Basteln mit Kindern Familie Kinderbücher Schulkind Spiele

Ferienzeit: Ideen und Beschäftigungen für Kinder im Herbst

Ideen und Beschäftigungen für Kinder im Herbst

Der Beitrag enthält Affiliate-Links.

Habe ich nicht gerade erst gedacht „Ferien? Das ist doch noch ewig weit weg!“ Tja, nun sind sie ran. Also her mit Ideen und Beschäftigungen für Kinder im Herbst und wie erwartet freuen sich die Kinder riesig. Ja, auch das KiTa-Kind, denn sie möchte gerne auch Ferien haben. Darf sie gerne, denn ich finde zwei Kinder zusammen immer besser als eines. Zumindest, wenn ich eigentlich auch arbeiten möchte und muss. Aber was kann in den Herbstferien so angestellt werden?

Meine liebsten Ideen und Beschäftigungen für Kinder im Herbst

Anzeige

Bücherliebe im Herbst

Wer hier lange liest, kennt mich: Meine Kinder und ich kommen nicht ohne Bücher aus. Mit Schul- und Kitakind teilen sich aber langsam die Geschichten etwas. Aber hier ist für jeden etwas dabei.

Die Geschichten aus dem Holunderweg begleiten uns schon lange. Es gibt sie jeweils nach Jahreszeiten, auch als Hörspiel. Beide Kinder mögen sie und hören sie gerne beim Spielen oder auch auf längeren Autofahrten.

Eine niedliche Geschichte um ein Eichhörnchen, was seine Nüsse sucht und andere des Stehlens bezichtigt. Vor allem, weil am Ende vielleicht niemand anderes Schuld war? Gerade für Geschwister zum Nachdenken mit tollen Bildern und kleiner Moral.

Was eignet sich besser für die ersten Ferien, als eines der Ferienbücher aus der Schule der magischen Tiere? Eben. Ich werde mein Schulkind damit überraschen, dass wir in den Ferien jeden Tag ein bisschen lesen. Und ab und zu entdeckt sie Wörter, die sie selbst schon lesen kann. Eine spannende Zeit finde ich.

Hörspiele zum Einkuscheln

Wenn meinen Kindern langweilig ist, legen sie sich gern auf den Fußboden oder auf Kissen und hören Hörspiele. Das ist ihre Alternative zum Vorlesen und da ich in den Ferien auch arbeiten möchte, wird es wohl einige Hörspiele geben. Ich erinnere mich auch an die Nachmittag in meiner Kindheit, an denen der Kassettenrekorder heiß lief und ich bei jeder Gelegenheit in die Bibliothek für Nachschub lief. Kennt ihr das noch?

Aktuell haben beide Kinder die Fuchsbande für sich entdeckt. Was ich daran mag: Es ist wirklich für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren, die gerne Rätsel lösen und Detektive spielen möchten. Die Figuren gehen noch in den Kindergarten und so sind die Geschichten auch für kleinere Kinder passend.

Wir wohnen zwar nicht ganz in Bullerbü, aber manchmal hat das schon etwas davon. Umso schöner, dass die Kinder gerne in Geschichten aus Bullerbü abtauchen. Sie hören gerne über das Leben vor einigen Jahren und vielleicht überlegen sie auch, den ein oder anderen Streich zu spielen. Wir werden sehen.

Ich liebe Geschichten von Michael Ende und vielleicht mögen meine Kinder diese auch. Ich kann das erst nach den Ferien sagen. Aber auf der „Hör-Liste“ steht Der Wunschpunsch, gelesen von Christoph Maria Herbst. Ich bin gespannt, wie sie es finden. Beim Reinhören mochte ich es sehr.

Weitere Hörspielideen findet ihr HIER.

Spiele für lange Herbst-Nachmittage

Ich versuche, ein kleines Ritual in unsere Familie zu bringen. Das „Freitagabend ist Spieleabend“ Ritual. Leider behaupten alle, davon nichts zu wissen. Also versuche ich, im Herbst vermehrt Spiele zu spielen, um ihnen dann zu sagen „Na so wie immer, Freitagabend, ihr wisst schon“ und alle nicken eifrig. Naja, vielleicht klappt es ja. Aber wenn wir spielen, sind das unsere Favoriten:

  • Ein kooperatives Spiel für die ganze Familie und auch schon etwas für Vierjährige ist „Die Schule der magischen Tiere – Nicht zu fassen“. Wir spielen es gerne und je nach Glückslage dauert es lange oder auch nicht.
  • Für Kinder ab 6 Jahren ist auch Catan Junior eine tolle Idee. Gemeinsam wird die Pirateninsel besiedelt und die Kinder lernen durch Tauschen und Handeln auch Logik und Zusammenhänge einzuschätzen.
  • Nur Strategie ist aber auch langweilig und nichts für die Kleinen, deswegen ist Activity Junior super für alle in der Familie und bringt defintiv viel Spaß und Lacher in die Runde.

Weitere Spielideen und Lieblingsspiele findet ihr HIER.

Bastelideen für alle

Schnelle Herbst-Bastelei für Kleinkinder: Mit bunten Farben und Kinderhänden wird schöne Herbstpost gebastelt. Ideen und Beschäftigungen für Kinder im Herbst Fingerabdrücke werden zu Herbstblättern.

Nun bietet die Jahreszeit ja quasi eine Fülle an Materialien und Ideen für alle und damit ausreichend Ideen und Beschäftigungen für Kinder im Herbst. Vor allem kann man sich mit einer Bastelidee gleich länger beschäftigen, denn zunächst müssen die Materialien erst gesammelt werden, um dann in eine Armee aus Kastanienmenschen und Co umgewandelt zu werden. Für eine Vielzahl an Ideen kann ich das Buch Basteln mit Naturempfehlen, denn es zeigt aus allem, was die Natur gerade zu bieten hat eine tolle Idee auf.

Auf Pinterest habe ich eine Pinnwand erstellt mit vielen Ideen für Herbstbasteleien mit Kindern. Lohnt sich, denn ich aktualisere sie sehr oft und zeige, was wir gerade gut finden.

Und wenn ihr die Ferien für etwas Post nutzen wollt, könnt ihr mit etwas Farbe, Papier und Händen diese herbstlichen Postkarten basteln.

Eine hübsche Idee aus Walnüssen gibt es auch bei Geborgen Wachsen.

Patricia von Moms Blog hat eine tolle Ideensammlung für DIYs im Herbst gemacht. Simpel, schön und eine tolle Beschäftigung bei Regenwetter.

Regenwetter? Schöne Filme für die ganze Familie

Machen wir uns nichts vor: In den Ferien dürfen die Kinder mehr TV schauen, als sonst und deswegen liegt der Fernseher wohl ganz weit vorne in der Liste „Ideen und Beschäftigungen für Kinder im Herbst“. Das liegt bei uns allein schon daran, dass die Kinder mehr Zeit haben und ich ihnen das „mal nix machen und gucken“ auch wirklich gönne. Ich habe es als Kind doch auch geliebt. Und weil die Kinder morgens auch länger aufbleiben können, gucken wir sicher den ein oder anderen Film am Abend zusammen:

Rezepte zum Nachmachen

Ach kommt, Herbst wäre doch nicht gemütlich und schön, wenn man sich nicht einfach mal am Nachmittag mit Kuchen und Co aufs Sofa lümmelt, dabei einen Film schaut und Unmengen Tee oder Kaffee trinkt. Das geht auch mit Kindern, wirklich. Und noch besser: Wenn diese Kinder (mit)backen, macht Herbst gleich doppelt Spaß. Und ihr übt schonmal für den Winter, denn dann beginnen die Monate, in denen man sich quasi ausschließlich von Backwaren ernährt.

Ideen und Beschäftigungen für Kinder im Herbst
  • Zimt ist für mich der Duft des Herbstes. Und die Kinder sind mittlerweile Profis darin, Zimtbrot oder auch Zimtschnecken mit nur wenig Hilfe meinerseits zu backen.
  • Wenn ich mich mal komplett rausziehen will, lasse ich die Kinder alleine Plätzchen backen und verkaufe die Aktion als „Kekse backen“ ohne weihnachtliche Ausstecher. Klappt gut und ist lecker.
  • Bleiben wir mal dem Zimt treu und geben noch ein paar Äpfel dazu: Den schwedischen Apfelkuchen von Nathalie backen wir in den Ferien unbedingt.
  • Was auch immer geht und von den Kindern geliebt wird: Hafercookies mit Schokolade. Sie backen die fast alleine und alle haben lange was davon. Yeah!

Ihr seht, wir haben im Herbst viel vor. Mal schauen, was wir alles schaffen und ob wir vielleicht auch mal vom Sofa aufstehen und einen Ausflug machen.

Habt ihr noch Tipps und Ideen?

Anzeige

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply