Familie Spiele

Familienzeit: Die besten Brettspiele für Kinder ab 6 Jahren

Wir verbringen aktuell viel Familienzeit zusammen. Das tut gut. Doch leider bin ich nicht die Mama, die gerne Rollenspiele mit ihren Kindern spielt. Ich hasse es, Tiere nachzumachen oder wie ein Pferd durch die Wohnung zu jagen. Ich spiele lieber Gesellschafts-, Brett- und Kartenspiele mit ihnen. Und ich gebe zu: Endlich ist unsere große Tochter in einem Alter, wo die Spiele auch mir Spaß machen, denn Brettspiele für Kinder ab 6 Jahren sind herausfordernd. Es macht Spaß, selbst dabei zu lernen und vor allem auch, meine Tochter zu sehen, wie sie über sich hinauswächst.

Deswegen ist es an der Zeit, mal wieder unsere liebsten Brettspiele für Kinder ab 6 Jahren mit euch zu teilen. Denn die Spiele für Kinder ab 3 Jahren lest ihr immer noch sehr gern.

Unsere liebsten Brettspiele für Kinder

Anzeige

Produkte von Amazon.de

    Wir lesen schon seit gut einem halben Jahr Die Schule der Magischen Tiere. Ich genieße es richtig, mich mit meiner Tochter aufs Sofa zu kuscheln und mit den Figuren mitzufiebern. Klar, dass wir das Spiel dazu brauchen. Das Schöne: Es ist ein kooperatives Spiel, sprich man spielt gemeinsam für ein Ziel. Es gibt keinen Gewinner oder Verlierer. Gemeinsam muss man nämlich versuchen, Hilfe zu holen, da alle Schüler eingeschlossen wurden. So machen sich die magischen Tiere auf den Weg, müssen Menschen und Lichtern ausweichen oder sich verstecken. Zusammen die beste Strategie finden sorgt für viel Spannung und Austausch.


    Ok, zugegen, das Spiel hat es in sich: Ubongo. Wir haben mit ca. 4 Jahren die Junior-Variante bespielt, sind davon aber mittlerweile weit entfernt. Zu Weihnachten gab es dann das große Ubongo-Spiel mit nahezu unendlichen Spielkombinationen. Es ist offiziell ab 8 Jahren, aber auch die fast Sechsjährige spielt gerne und viel damit. Noch spielen wir etwas abgewandelt (das Kind nimmt die einfache Seite, wir die schwere Seite der Spielkarten), aber es macht einen riesigen Spaß und lässt die grauen Zellen bunt werden. Denn es bedarf viel Kombination, Schnelligkeit und logisches Denkvermögen. Und das kann mitunter weit schlechter bei uns sein als bei den Kindern, denn ja, ich habe schon verloren. Aber psst!


    Produkte von Amazon.de

      Ich weiß, es ist kein Brettspiel, aber umso besser: Es ist perfekt für unterwegs. Wir kniffeln seit kurzem und das nicht zu knapp. Es gibt ein Kniffel Kids, bei dem die Kinder noch nicht rechnen und zählen müssen. Dank einfacher Tiersymbole können auch schon Fünfjährige Kniffeln. Auf dem Block zum Mitschreiben sind alle Kombinationen immer parat, so dass man abgleichen kann, welche Würfelkombination nun die beste ist. Unsere Tochter zieht uns nicht selten beim Kniffeln ab.


      Es ist nicht leise, macht aber riesigen Spaß: Halligalli. Hier geht es vor allem um ein gutes Auge und Schnelligkeit, denn es gilt, am schnellsten fünf Früchte zusammen zu bekommen. Dank der lauten Glocke macht es nochmal mehr Spaß, schnell zu sein, denn welches Kind klingelt nicht gerne? Wir haben es im Urlaub entdeckt und viel gelacht. Mit etwas Hilfe und Langsamkeit konnte auch die Dreijährige mitspielen, aber sie wollte am Ende sowieso nur auf die Klingel hauen.


      Ein Spiel, was wir wohl immer dabei haben, sei es im Restaurant, auf Bahnfahrten oder bei Arztbesuchen: Dobble. Klein, kompakt und man braucht nahezu keinen Platz. Jede der runden Karten hat mit den anderen genau eine Gemeinsamkeit. Diese gilt es zu finden und glaubt mir: Das ist nicht so einfach. Es ist ab 6 Jahren deklariert, aber wir spielen es schon seit über einem Jahr mit der Dreijährigen. Ja, zu Beginn sehr langsam, aber mittlerweile ist sie auch schneller als ich. Wer am Ende die meisten Karten hat, gewinnt.


      Bald hat das Kind wieder Geburtstag und ich vermute, es werden weitere Spiele einziehen.

      Habt ihr Tipps und Ideen?

      *die enthaltenen Links sind Affiliate Links.

      Anzeige

      You Might Also Like

      2 Comments

      • Reply
        Pamela
        23. Januar 2020 at 13:45

        Wir spielen gerade gern Activity junior zu Hause. Und Kakerlakak. Sehr laut aber witzig. Außerdem haben wir vor kurzem „L.A.M.A.“ entdeckt. Das ist echt lustig.
        Dobble ist bei uns auch immer dabei, wenn wir unterwegs sind. Genau so wie diese Top Ass Spielkarten (früher hießen die Autokarten). Da sind die Mädels erstmal eine Weile beschäftigt.

      • Reply
        Linda
        3. Februar 2020 at 05:10

        Ok, mein nachfolgender Spieltipp ist vielleicht etwas Old-School, aber ich habe es zu meiner Kindheit geliebt und ich spiele es heute noch mit den Kids. Vielleicht kennst du es ja auch noch ;-)

        *trommelwirbel*
        >>> Obstgarten von Haba <<<
        LG Linda

      Leave a Reply