Kinderbücher Werbung

Die witzigsten Kinderbücher für Kinder ab 3 Jahren

Kinderbücher für Kinder ab 3 Jahren

Seitdem ich mit der Sechsjährigen „Bücher für Große“ lese, fordert ihre kleine Schwester natürlich auch exklusive Lesezeit ein. Deswegen habe ich einmal unsere schönsten und witzigsten Kinderbücher für Kinder ab 3 Jahren zusammengestellt. Es geht ums NEIN, um Mut, um Ängste und auch um Fehler, die vielleicht gar keine sind. Unsere Tochter beschäftigen diese Geschichten immer nachhaltig und wir reden oft über die Figuren, ihre Geschichten und was darin passiert.

Ein Buch, was uns nahezu jeden Tag begleitet ist von Marc-Uwe Kling „Das Neinhorn“ . Nein, wir lesen es nicht (mehr) täglich, aber immer, wenn jemand in der Familie „Was?“ fragt, kommen wir auf dieses Buch und die Figuren darin. Denn sie sind nicht nur witzig, sie liefern trotz aller Phantasie viele Berührungspunkte mit unserem Alltag. Denn auch bei uns wohnt eine Königsdochter. Nein, das ist kein Rechtschreibfehler.

Für Fans der „Schule der Magischen Tiere“ ist Margit Auers „Das große Vorlesebuch für kleine Helden“ wunderschön. Unsere kleine Tochter liest noch keine Romane, aber diese kurzweiligen Geschichten liebt sie. Typisch für die Autorin sind die Geschichten nah an der Realität, und doch voller Phantasie und etwas Humor. Definitiv einer der liebsten Lesebücher aktuell.

Wut ist wohl immer ein Thema bei Kleinkindern. Witzig erkärt und mit hilfreichen Tipps ist es in „Wenn ich wütend bin“ von Nanna Neßhöver dargestellt. Denn Wim der Affe ist wütend, so richtig. Was hilft dagegen? Und wie gehen andere Tiere damit um? Jeder hat einen Rat, denn Wut ist ein riesiges Gefühl.

Ein Buch, so witzig und gleichzeitig liebevoll hatten wir selten: „Ginpuin“ von Barbara van den Speulhof. Denn Ginpuin ist anders als andere. Er verwechselt Buchstaben und Worte und das finde alle anderen komisch. Also macht Ginpuin sich alleine auf die Reise und da merken alle erst, dass er und seine besondere Art fehlt.

Für Kinder, denen manchmal etwas Mut fehlt ist „Trau dich Koalabär“ von Rachel Bright toll. Denn Kimi Koalabär hat noch nie seinen Eukalyptusbaum verlassen. Nun muss er das aber, und mithilfe seiner Freunde wird aus Kimi Koalabär „Kimi-ich-kann“. Ein mutmachendes Buch über Ängst, Freundschaft und die eigene Stärke.

Wer „Das Grüffelo“ liebt, wird „Die Schnecke und der Buckelwal“ von Axel Scheffler ebenso gern lesen. Denn es geht um eine Schnecke mit Fernweh, die sich mit einem Wal aufmacht und die Welt entdeckt. Ein wunderbares Buch mit schönen Reimen und der Lektion, einander zu helfen.

Welche Kinderbücher für 3- und 4-Jährige könnt ihr noch empfehlen?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Katharina
    22. April 2020 at 23:56

    Wir haben eine große, gemeinsame Schnittmenge ;-) Hier werden auch die Bücher von Zilly und Zingaro sehr geliebt. Und einige Bücher von Mama Muh…

Leave a Reply