Rezepte

Backen mit Kindern: Ein schnelles Vollkornbrot

Wie oft stehe ich Sonntagnachmittag da und überlege: Was essen wir heute eigentlich zum Abendessen? So gut wir unsere Einkäufe und Mahlzeiten mittlerweile planen, wir hören offenbar immer Sonntagmittag auf damit. Für aufwendige Brote mit mehreren „Pausen“ und aufgehender Hefe ist dann kaum noch Zeit, denn gerade am Abend werden die Kinder schnell ungeduldig.

Mittlerweile bringt mich diese Frage nicht mehr aus dem Konzept, denn ich habe das perfekte Brot gefunden, was sich ohne lange Wartezeiten backen lässt, saftig ist und einem Bäckerbrot in nicht vielen Dingen nachsteht. Die Familie isst das schnelle Vollkornbrot sogar so gerne, dass ich es auch unter der Woche backe, selbst wenn es offene Bäckereien gäbe. Denn hier weiß ich, was drin ist und das ist wirklich nicht viel. In der Regel haben wir alle Zutaten immer daheim.

Insgesamt brauchst du eine Stunde für das Brot, also inklusive Zusammenrühren und Backen. Da es sich heiß aber noch schwer schneiden lässt und sicherlich zerreissen wird, solltest du es noch eine Stunde auskühlen lassen. Beginn also ca. zwei Stunden vor dem Essen mit dem Backen. Aber keine Sorge, es ist kaum Aufwand und lässt sich auch super mit Kindern backen. Denn mal ehrlich: Selbstgemachte Dinge essen sie doch am Liebsten, wenn sie beteiligt sind.

Schnelles Vollkornbrot backen

Anzeige

Das brauchst du:
650 g Dinkelvollkornmehl
1 Würfel frische Hefe
500 ml lauwarmes Wasser
1/2 TL Salz

Und so geht’s:
Fette eine Kastenform, ca. 30cm lang. Achtung: Der Ofen bleibt noch aus!

Gib Mehl und Salz in eine große Rührschüssel. Löse die Hefe im lauwarmen Wasser auf und gib die Flüssigkeit zum Mehl. Es dauert etwas, bis sich die Hefe aufgelöst hat, das ist normal.

Nun knete alles mit einer Küchenmaschine oder dem Handmixer zu einem Teig. Der Teig ist nicht so fest und leicht klebrig, das ist ok.

Fülle den Teig in die vorgefettete Kastenform. Wenn du willst, bestreue das Brot mit Sesam, Kürbiskernen, Haferflocken oder anderem.


Stelle nun eine feuerfeste Form (Auflaufform) auf den Boden des Ofens und fülle diese mit frisch aufgekochtem heissen Wasser. Stelle die Kastenform nun aufs Backgitter in die Mitte des Ofens. Tür schnell zu und JETZT ERST den Ofen auf 180 Grad (Umluft/ 200 Grad bei Ober-Unter-Hitze) anheizen.

Back das Brot nun 50 Minuten und lass den Ofen am besten zu. Das heiße Wasser sorgt für ein bisschen Dampf und damit für ein knuspriges Brot. Was eben noch flach in einer Backform lag, geht nach und nach hoch und wird zu einem knusprigen schnellen Vollkornbrot.

Um es gut schneiden zu können, lass das Brot noch eine Stunde auf einem Kuchengitter auskühlen.

Für Kinder, die keine Körner oder Sesam außen mögen, ließe sich die Kruste auch einfach abschneiden und es ist trotzdem noch genug vom Brot übrig. Das ist ja oft die Schwierigkeit bei selbstgebackenen Broten: Kruste und Brotinneres gehen fließend ineinander über. Meine liebste Kombination ist dieses Brot mit selbstgemachtem Humus und Gemüse belegt. Auch am nächsten Tag ist es noch frisch und weich, lässt sich aber auch gut toasten.

Guten Appetit!

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply