Rezepte

Saftig und lecker: Veganer Schokokuchen

Jedes Jahr am Geburtstag meiner Großen stehe ich vor der Herausforderung, einen leckeren Kuchen zu backen, in dem keinerlei Milchprodukte drin sind. Eine der liebsten Freundinnen darf diese nicht essen und weil meine Tochter es immer wieder aufs Neue doof findet, dass diese Freundin nur Kekse bekommen würde, backen wir einen Kuchen, den alle essen können.

Ihr Wunsch in diesem Jahr: Schokolade, und zwar viel davon. Also habe ich mich ein Wochenende vor ihrer Party ans Testen gemacht, denn wenn, dann soll der Kuchen auch schmecken. Und siehe da: Dieser Kuchen ist ein Gedicht und steht einem Kuchen mit Eiern und Milch in nichts nach. Warum auch?

Fudge ohne Ende: Veganer Schokokuchen

Anzeige

Das braucht ihr:

270g Mehl
5 EL Backkakao
220g Zucker
2 TL Backpulver
1TL Natron
1 TL Vanille (gemahlen)
360 ml Wasser
2 EL Apfelessig
75g Kokosöl (flüssig)

Und so geht’s:

Vermengt die trockenen Zutaten miteinander. In einer weiteren Schüssel vermengt ihr dann die flüssigen Zutaten und gebt diese dann zu den trockenen Zutaten. Alles gut vermixen.

In eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen (175 Grad) für 45 bis 50 Minuten backen. Zwischendrin den Stäbchentest machen, nicht, dass er zu trocken wird.

Veganes Schokofrosting

Und nun fragt ihr euch sicherlich, wie ich diese tolle Schokocreme darauf bekommen habe, oder? Das ist ein tolles und veganes Schokotopping, dass nach einigem Auskühlen fest wird.

Das braucht ihr:

100g Blockschokolade (ist eigentlich immer Vegan
50g Margarine
1 El Pflanzenmilch
75g Puderzucker

So geht’s:
Schmelzt Schokolade, Margarine und Pflanzenmilch zusammen in einem Wasserbad. Wenn alles schön flüssig und ohne Klumpen ist, rührt den Puderzucker unter. Rührt zügig, denn die Masse wird schnell fest. Gebt das Schokofrosting über den Kuchen und verteilt es gut. Fertig.

Guten Appetit!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Claudia
    24. Februar 2019 at 21:48

    Vielen Dank für dieses tolle Kuchenrezept. Ich hatte bisher noch keine Erfahrung mit dem Backen eines veganen Kuchens und war daher sehr gespannt auf das Ergebnis. Der Kuchen war sehr sehr lecker und wird mit Sicherheit wieder gebacken!

    • Reply
      familieberlin
      25. Februar 2019 at 08:44

      Liebe Claudia, das freut mich riesig. Guten Appetit. :)

  • Reply
    Marlies
    10. März 2019 at 22:27

    Vielen Dank für dieses tolle, leckere und einfache Rezept. Ich habe ein Blechkuchen daraus gemacht, bzw. Sind es nun brownies. Den Kindern in der Kita wirds schmecken. Danke

    • Reply
      familieberlin
      13. März 2019 at 14:11

      Oh, das freut mich riesig. Ja, es ist wirklich simpel, backe den Kuchen auch ständig. :)

Leave a Reply