Baby Entwicklung

7 Monate Baby: Rhythmus, Laute und Co

Wochenende in Bildern, Advent, Weihnachten, Familie, leben mit Kindern, Familienzeit, Ausflug, Brandenburg, Templin, Heimat, Baby, Kleinkind

Oft bemerke ich die Unterschiede zwischen meinen Kindern. Oft denke ich, dass es bei der Großen so ganz anders war. Doch in den letzten Wochen schwant mir, dass es um den sechsten und siebten Monat auch mit ihr so war…oder so ähnlich. Wie? Anstrengend! Ich kann es nicht anders sagen, denn aktuell bin ich müde. Zur Abwechslung sind es nicht die Tage, die ich als anstrengend empfinde, sondern die Nächte.

Das Baby schläft nicht

Seit geraumer Zeit schläft babyberlin nicht. Damit meine ich nicht „wenig“, sondern wirklich fast nicht. Das Baby liegt nachts wach und singt, klatscht oder dreht sich. In der einen Nacht konnte ich sie vom Papa sammeln, weil sie gucken wollte, was der Bärtige da so treibt. Schlafen mein Schatz, das würde dir auch gut tun. Jetzt denkt ihr vielleicht, bei uns ist nachts Party. Leider nein. Denn merkt sie nach wenigen Minuten, dass ihre gute Laune nicht erwidert wird, wird sie grantig. Sie schimpft, sie weint, sie windet sich und möchte beruhigt werden. Das dauert, gern auch die ganze Nacht. Und so hangle ich mich von einem Schlaffetzen zum nächsten und hoffe, dass das Baby es mir gleich tut. Leider nein.

Während ich also meinem Schlaf hinterher trauere und am Tage etwas durchhänge, ist davon beim Baby nichts zu spüren. Sie hat blendende Laune. Sie lacht, sie klatscht, sie dreht sich und unternimmt jede Anstrengung, um bald vom Fleck zu kommen. Das klappt zwar nicht, aber egal. Der Versuch zählt. Woher das Kind allerding die Energie dafür nimmt, ist mir schleierhaft.

Essen? Ist nur für Große

Denn essen mag das Baby nicht. Sowohl Brei als auch Essen vom Familientisch ist bei ihr nicht so beliebt. Ab und an isst sie eine halbe Schüssel Suppe, wenn wir das Gleiche haben. Sitzt ihre Schwester neben ihr, dann wandern auch wenige Löffel in ihren Bauch. Doch eine Mahlzeit ist das nicht. Demnach stille ich mein 7-monatiges Baby noch voll. Ich merke, dass es schlaucht. Immer könnte ich essen und trinken. Doch leider habe ich nach wie vor Heißhunger auf Ungesundes. Wahrscheinlich muss ich dem Kind mal eine Schokolade geben, das würde sicher klappen. Ihren Traummaßen tut der Mangel an fester Nahrung allerdings wenig Abbruch. Mittlerweile trägt sie 74/80 und wiegt über neun Kilo.

Freitagslieblinge, Buch, Mama, Auszeit, Inspiration, Fokus, Kinder, Baby, Leben mit Kindern, Familie, Berlin

Lauter laute Laute

Das wohl coolste Feature des letzten Monat ist die Redseligkeit des Kindes. Von mir hat sie das nicht. Sie brabbelt, lallt und singt vor sich hin. Seit kurzem auch in weiteren klaren Lauten wie Dat oder Dada. Diese und weitere Laute höre ich leider auch vornehmend nachts. Schließlich muss geguckt werden, ob es sich nachts nicht genauso gut brabbelt wie am Tage. Tut es, findet das Baby. Und so werde ich wohl weiterhin wenig schlafen. Sind eure Kinder nachts eigentlich auch so gut gelaunt und wach? Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich das finden soll.

Dank vieler Laute kann das Baby sich nun auch anders bemerkbar machen. Wenn man ihr den Rücken zudreht oder sie ohne Zustimmung ablegt, wird geschimpft. Das machte sie auch schon letzten Monat, doch mit weiteren Tönen bekommt es mehr Dramatik. Außer, ihre Schwester ist um sie rum und singt. Dann klatscht das Baby in die Hände, freut sich über das Geräusch und wackelt mit dem Kopf. Rhythmus hat sie!

Ich bin gespannt, wie sie sich weiter entwickelt.

Liebe Grüße
eure Bella

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    sonnenshyn
    1. Februar 2017 at 21:42

    Huiuiui, das klingt alles andere als erholsam. Und ich jammer manchmal schon wenn das Baby drei-, statt zweimal Nachts wach wird.

    Ich finde es aber erstaunliche dass Babyberlin dennoch recht gut drauf zu sein scheint. Wenn ich daran denke, wie ich drauf bin, wenn ich kaum schlafe…

    Meine Daumen sind ganz fest gedrückt, dass ihr bald wieder besser schlafen könnt!

    Sonnige Grüße.

Leave a Reply