Titel_Ordnung_Blogparade
Blogparade Kleinkind Uncategorized

Ordnung ist das halbe Leben- mit Kind beginnt die andere Hälfte #Blogparade

Neulich habe ich auf Instagram ein Bild gesehen, was mich stark irritiert hat. Zwei Kleinkinder saßen im gut sichtbaren Wohnzimmer der Familie auf dem Sessel und schauten aus dem Fenster. Um diese Kinder herum: NICHTS. Ordnung. Wäre der Kommentar darunter nicht gewesen, der darauf hinwies, dass die Kinder jetzt gerade irgendwas auf der Straße beobachteten, hätte ich gedacht, es wäre ein lang inszeniertes Bild eines Möbelhändlers. OK, sicherlich inszenieren viele erfolgreiche Blogger ihr Leben und ihre Bilder im Netz, sammeln lange aufwendig bearbeitete Bilder für ihre Posts und zeigen, wie es so bei ihnen ist..irgendwann. Aber mal ehrlich, sobald Kinder ins Spiel kommen, wird die Sache richtig unglaubwürdig. Denn so süß, fotogen und vielseitig Kinder auch sind, sie sind sicherlich nicht ordentlich.

Seitdem ich Mama bin und mein Kind im chaosfähigen Alter, habe ich mich von der perfekten Ordnung in unseren vier Wänden verabschiedet– wörtlich. Erst am Wochenende habe ich versucht, die Kinderküche aufzuräumen. Meine Arbeit von zehn Minuten war in zwei Minuten dahin, nachdem miniberlin meine Tat entdeckt hat. Was will man also tun, außer ständig aufräumen? Aber meine gesamte Freizeit ohne Kind mit aufräumen verbringen, bringt doch auch nichts. Manchmal wurmt es mich. Doch es ist nicht unbedingt die Kind-bedingte Unordnung, sondern oft das fehlende System dahinter. Auf die Idee, das mal zu hinterfragen brachte mich folgender Tweet:

Dabei geht es weniger um die Ordnung im Haus, die mit Kind sowieso schwer bis gar nicht zu halten ist. Der Überblick fehlt bei dem mittlerweile immer kleinteiliger werdenden Spielsachen. Bestes Beispiel ist da wohl wieder die Kinderküche, das Puppenhaus oder auch Eisenbahnen- und Schienensysteme.

Wie haltet ihr die Spielsachen eurer Kinder zusammen bzw. nicht zusammen gehörige auseinander? Habt ihr tausende kleine Kisten oder öffnet ihr abends die Büchse der Pandora namens Kinderzimmer und schmeißt alles hinein, in der Hoffnung, dass es nie wieder auftaucht? Wie haltet ihr eine gewisse minimal mögliche Ordnung? Oder habt ihr vielleicht ein Erfolgsrezept, was ich euch entlocken kann? Wie bezieht ihr die Kinder mit ein und bleibt selbst gelassen dabei?

Ich rufe zur Blogparade auf und wünsche mir eure Post zu Ordnung mit Kindern, Chaos im Elternhaushalt und eure ultimativen Tipps für ein bisschen mehr System im Spielzeug-Chaos. Hilfreich sollten sie sein oder zumindest amüsant. Denn anders könnte ich unser Wohnzimmer nach dem miniberlinschen Wirbelsturm nicht mehr verkaufen.

Ich bin gespannt auf eure Beiträge, die ihr gern hier verlinken und mit #elternchaos versehen könnt. Zeit habt ihr bis zum 14.2.2016. Solltet ihr keinen Blog haben, aber den ultimativen Tipp, dann mailt mir gern und schickt Bilder. Euer Geheimnis darf nicht unveröffentlicht bleiben.

[inlinkz_linkup id=598469 mode=1]

 

familieberlin
Werde Fan

familieberlin

Hier schreibt Bella (30), Mama von miniberlin (*02/2014) und babyberlin (07/2016) und verheiratet mit herrnberlin. Ich schreibe mit Herz, weil ich es liebe. Manchmal witzig, immer ehrlich und offen. Abonniere auch meinen Newsletter und bekomme so neue Artikel direkt per Email.
familieberlin
Werde Fan

Hier schreibt Bella (30), Mama von miniberlin (*02/2014) und babyberlin (07/2016) und verheiratet mit herrnberlin. Ich schreibe mit Herz, weil ich es liebe. Manchmal witzig, immer ehrlich und offen. Abonniere auch meinen Newsletter und bekomme so neue Artikel direkt per Email.

Comments (23)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: