Rezepte

Backen mit Kindern: Marmeladentaler mit Bratäpfeln

Backen macht glücklich? Vielleicht. Mit Kindern ist es auf jeden Fall aufregend, witzig, chaotisch und ja, auch unordentlich. Auch wenn es für mich oft eine Zerreisprobe zwischen Geduld, Belehrung und „Machen lassen“ ist, so macht es die Kinder auf jeden Fall: Glücklich.

Um aber nicht nur einfache Plätzchen zu machen, sondern auch mal etwas anderes zu backen, haben wir uns an Marmeladentalern probiert. Lecker, fluffig und mit Apfelmarmelade gefüllt. Ihr könnt natürlich auch andere Marmelade nehmen, aber der Bratapfelgeschmack gibt dem ganzen nochmal zusätzlich eine weihnachtliche Note.

Das braucht ihr für ca. 15-20 Stück:
560g Mehl
250g Butter
100g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Backpulver
Bratapfelmarmelade (nach dem Rezept von Sarah!)

So geht’s:
Vermischt alle Zutaten mit dem Mixer oder einer Küchenmaschine miteinander. Knetet den Teig vor dem Verarbeiten auf der Arbeitsfläche nochmals gut durch, dass ein glatter Teig entsteht.

Rollt ihn auf der bemehlten Arbeitsfläche gut aus. Stecht mit einem Glas oder Servierring gleich große Kreise aus und legt alle aufs mit Backpapier belegte Backblech.

Stecht bei der Hälfte der Taler in der Mitte mithilfe einer kleineren Ausstechform Herzen, Sterne oder anderes aus. Denkt dran: Nicht mehr als die Hälfte der Kreise, sonst habt ihr bald herrenlose Ober- oder Unterseiten.

Gebt alles in den bei 180 Grad vorgeheizten Ofen und lasst die Taler für 15 Minuten backen.

Nachdem alles gut abgekühlt ist, kleckst ihr jeweils auf die Unterseiten einen Teelöffel Marmelade, streicht diese glatt und setzt die mit Herzen oder anderen Formen versehenen Oberseiten drauf.

Fertig.

Eine gute Übung für Kinder, denn das mittige Ausstechen als auch das Verstreichen der Marmelade ist eine gute Fingerspitzenübung für sie.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply