Basteln mit Kindern

Gärtnern mit Kindern: Blumentopf-Gesichter mit Kresse

Pflanzen gemeinsam wachsen sehen, schauen, wo das eigene Essen herkomm: all das steht seit einiger Zeit bei uns im Mittelpunkt. Die Vierjährige möchte gern ihre eigenen Kräuter haben und abends vor dem Abendessen ernten. Doch viel isst sie davon nicht, denn Thymian, Minze oder Rosmarin schmecken schon dominant. Doch Kresse und Schnittlauch sind ihre Favoriten. Dass sie auch weiß, welche Pflanzen sie gepflanzt hat und dass sie auch ein paar eigene Töpfe hat, haben wir zusammen Blumentopf-Gesichter gebastelt und mit Kresse bepflanzt.

Um möglichst viele Möglichkeiten der Bepflanzung zu haben, haben wir uns für Tontöpfe entschieden. Vielleicht sollen im kommenden Jahr ja Tomaten darin wachsen? Um die wilden Farbkombinationen des Kindes möglichst gut zur Geltung kommen zu lassen, haben wir sie zunächst weiß angesprüht. Die Pflanzschilder haben wir übrigens auch zusammen gemacht.

Danach wurde es wild. Auf den getrockneten Tontöpfen durfte sich das Kind komplett austoben. Bunte Farben, wilde Formen: sie malte wild drauf los und es wurde sehr…ähm…expressiv. Wichtig ist nur, dass ein Teil für das Gesicht ausgespart bleibt bzw. nur mit hellen Farben bemalt wird. Sonst würden die witzigen Fratzen nicht zur Geltung kommen.

Wenn alles getrocknet ist, nur noch das Gesicht eurer Wahl drauf malen, mit Erde befüllen und die gewünschten Kräutersamen nach Anleitung säen. Wir hatten riesigen Spaß dabei, jeden Tag zu schauen, ob schon etwas wächst.

Doch das wichtigste: Gießen nicht vergessen. Gerade mit kleinen Kindern kann das passieren, denn sie haben noch kein Gefühl für Zeit und Regelmäßigkeit. Aber ich finde, es ist gut, wenn sie sehen, was Verantwortung ist. Vielleicht gießt ihr auch nur einen Topf und lasst den anderen unangerührt? So können die Kinder sehen, was passiert, wenn man Pflanzen nicht gießt.

Viel Spaß beim Basteln und Gärtnern!

You Might Also Like

1 Comment

Leave a Reply