Wochenende in Bildern

Unser Wochenende in Bildern 6./7. Januar 2018

Das erste Wochenende des Jahres beginnt mit einer kleiner Besonderheit: Ich verbringe es ohne meine Familie. Ich bin mit vielen Frauen in einem Ferienhaus in Ostbrandenburg und das Highlight: so richtig kenne ich niemanden davon. Ach doch, die Junggesellin, um die es an diesem Wochenende geht.

Samstag

Das Wochenende beginnt entspannt. Wir frühstücken in Ruhe und schreiben nebenbei eine Einkaufsliste, denn die halbe Familie macht sich danach auf den Weg zum Einkaufen. Wir sind in dieser Woche im Kindergarten mit dem Obstfrühstück dran, das muss wohl geplant sein. Die große Meute isst so viel Obst, dass immer sehr sehr viel gebraucht wird. Ich bleibe derweil mit der Kleinen daheim und packe, denn mittags fahre ich weg…ohne meine Familie.

Ich fahre auf einen Junggesellinabschied in ein Ferienhaus, dass ich mir mit vielen anderen teile – die ich zum großen Teil nicht kenne. Es ist aber wirklich sehr schön, alle verstehen sich und es wird viel gelacht. Ich mag diese Gelegenheiten im Vorfeld, denn so können sich alle schon einmal kennen lernen und auf der Hochzeit ein bisschen mehr zusammen feiern. Es ist wirklich alles liebevoll und toll organisiert, ich bin begeistert.

Am Nachmittag wollen alle zusammen basteln. Da ich nicht alle Zutaten für Badekugeln bekommen habe, mussten wir kurzerhand umschwenken. Wir haben Seifen nach Idee von Jeannine gemacht. Es war wirklich sehr einfach und individuell. Kann ich nur empfehlen. Die Ergebnisse waren so verschieden, wie die Menschen, die zusammen kamen.

Am Abend haben wir in großen Gruppen gekocht, so dass jede Gruppe etwas anderes für alle gemacht hat. Natürlich wurde auch bei jedem erfolgreichen Kochen angestoßen. Da in einem Ferienhaus nicht immer alles so vorhanden ist, wie daheim, mussten wir improvisieren. Bei 12 Frauen zusammen ist immer jemandem etwas eingefallen und sei es, den Salat im Nudelsieb zu servieren. Warum auch nicht?

Das Witzige: wenn man die Kamera immer in der Hand hat, ist man so gut wie nie auf den Bildern. Wir haben ganze Urlaube, die wirken, als sei der Mann allein mit den Mädels unterwegs. Naja, nicht ganz allein – mit persönlichem Fotografen. Aber gestern wird mir meine Kamera geklaut und ich finde diese verwackelten Schmuckstücke darauf. Na ok…und Bilder vom Teppich…und der Fensterscheibe. Aber die Bilder beweisen: ich war auch da!

Sonntag

Der Morgen beginnt später als sonst. Das ist toll, denn die Nacht war lang. Doch zusammen ist das Frühstück schnell gemacht und wir können das Wochenende noch etwas ausklingen lassen. Die Aufregung ist verflogen und alle genießen noch etwas Ruhe, bevor daheim wieder viele mit lautem und herzlichen „Mamaaaaaaaa“ begrüßt werden.

So ist das dann auch bei uns: ich werde von den Mädels vereinnahmt und darf vorlesen und zuhören. Die eine erzählt aufgeregt vom Freundinnenbesuch, während die andere mit jedes kleine Detail in ihrem Lieblingsbuch zeigt. Auch wenn die Zeit ohne sie schön war, nach Hause kommen ist immer noch am Besten!

Doch ein bisschen habe ich auch den Kindern vom Wochenende mitgebracht: Kuchen nämlich. Während mein Dauerbrenner-Lieblings-Schokotraum-Gehtimmer-Kuchen fast sofort aufgegessen war, habe ich heute mit den Kindern die Apfel-Muffins probiert. Auch die wurden sofort gegessen…wie man sieht.

Wie war euer Wochenende?

Weitere Wochenenden in Bildern seht ihr wie immer bei Susanne von Geborgen wachsen.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply