Rezepte

Lieblingsessen: Mozzarella-Aubergine-Auflauf

Aubergine-Mozzarella-Auflauf

Ich verrate euch heute mein absolutes Lieblingsessen, in das ich mich reinlegen könnte. Wenn ich es koche, überfresse ich mich regelmäßig, denn es ist einfach nur lecker: Mozzarella-Aubergine-Auflauf. Früher habe ich das violette Gemüse nicht gern gegessen. Es war zäh und schmeckte bitter. Doch dann lernte ich es kennen und lieben, denn Aubergine brauchen eine kleine Sonderbehandlung vor dem Essen. Dieses Rezept ist also sehr sehr lecker, aber leider nicht sehr schnell gemacht. Aber es lohnt sich und sooooo lange dauert es nun auch nicht.

Auf die Kombination von Aubergine und Mozzarella kam ich im Wochenbett mit dem Baby. Susi von Gesund und Mutter schickte mir damals einige Gerichte aus ihrem Angebot zum Kosten. Mit dabei: Aubergine-Mozzarella-Röllchen in Tomate. Der Geschmack und das Gericht blieb hängen, nur leider fand ich lange kein adäquates Rezept dafür. Deswegen habe ich es mir selbst ausgedacht und somit gibt es das nun häufiger bei uns. Und entgegen der Gemüseabneigung der Großen isst sie dieses Gericht komplett, inklusive Gemüse. Das einfache an diesem Rezept: da ihr die Tomatensauce schon auf Vorrat einkochen könnt, dauert es gar nicht mal so lange.

Das braucht ihr: Mozzarella-Aubergine-Auflauf

Für 2 Erwachsene und 2 Kinder:

1-2 Gläser Tomatensauce nach diesem Rezept (solltet ihr sie frisch kochen, reichen auch 45min Kochzeit und die Hälfte der Zutaten)
1 große Aubergine
2 Mozzarella
geriebener Käse zum Überbacken

Dazu essen wir gern Reis, es passen aber auch Kartoffeln.

Und so geht es:

  1. Schneidet die Aubergine in ca. 0,5cm dünne Scheiben. Legt sie auf einem Backblech nebeneinander aus und bestreut sie von beiden Seiten mit Salz. Das muss nun 20-30 Minuten einwirken.
  2. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  3. Schneidet den Mozzarella in dünne Scheiben.
  4. Auf den Auberginescheiben sind nun viele Tropfen zu sehen. Das sind die Bitterstoffe, die durch das Salz entzogen wurden. Die nehmt ihr nun beidseitig mit dem Küchentuch ab.
  5. Erhitzt etwas Öl in einer Pfanne und bratet die Aubergine von beiden Seiten goldgelb. Achtung: sie können dann weich werden, das muss so!
  6. Nun schichtet ihr abwechselnd in einer Auflaufform: Tomatensauce, Aubergine und pro Aubergine eine dünne Scheibe Mozzarella. Bis alles alle ist weiter schichten. Den Abschluss macht Tomatensauce, die ihr mit Reibekäsebestreut.
  7. Das alles muss nun für 30 bis 40 Minuten in den Ofen. Da alle Zutaten schon gar und weich sind, reicht es, bis der Käse die gewünschte Bräune hat und die Soße am Rand leicht blubbert.
  8. Serviert den Auflauf mit Reis oder Kartoffeln. Hier sind alle verrückt nach Reis dazu.

Also, wenn ihr mich mal zum Essen einladen wollt, damit macht ihr bestimmt nichts falsch.

Guten Appetit
eure Bella

Weitere tolle Rezepte für die ganze Familie findet ihr hier.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Maria
    3. November 2017 at 12:38

    Hab den Auflauf heute nachgekocht und bin begeistert!! Vielen Dank für das leckere Rezept!

    • Reply
      familieberlin
      4. November 2017 at 12:17

      Das freut ich sehr. Hach, das könnte ich jetzt auch essen. 🙂

Leave a Reply