Rezepte

Ich habe einen Hasen gebacken: Motiv-Marmorkuchen zu Ostern

Motiv-Marmorkuchen zu Ostern, Kastenkuchen, Rührteig, Ostern, Backen, Mitbringsel, Geschenk, einfacher Kuchen, Rezept, Familie, Feiertag, Motivkuchen

Ich liebe es, zu backen. Gerad besondere Anlässe nutze ich, um Neues zu probieren. So habe ich für Susannes Blessingway einen Motiv-Marmorkuchen mit Herz gebacken. Ich finde diese Idee passend, denn in ihr schlägt ebenso gerad ein weiteres Herz. Doch bald ist Ostern, da bietet sich ein anderes Motiv an: ein Hase. Also habe ich versucht, für euch einen Oster-Hasenkuchen zu backen.

Das Rezept eignet sich jedoch nicht nur zu Ostern, sondern auch für andere Motive. Wie gesagt, ein Herz ist für viele Anlässe passend, aber auch Sterne, Blumen oder andere Tiere sind schön. Das Vorgehen ist identisch.

Kuchen_Detail_Ausstechform_WEB

Wichtig ist, dass ihr zwei Rührkuchen in einer Kastenform backen müsst, die sich optisch unterscheiden. Für den Herzkuchen habe ich den inneren Teil mit roter Lebensmittelfarbe gefärbt. Der Hase besteht aus einem hellen Rührteig mit Vanille-Note. Die äußere Hülle habe ich dann mit viel Kakao und dunkler Schokolade eingefärbt. Eurer Phantasie ist keine Grenze gesetzt!

Kuchen_Detail_Ausstechform2_WEB

Den ersten Kuchen, den ihr nach unten stehendem Rezept backt, müsst ihr in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Doch erst, wenn der Kuchen kalt ist, sonst zerfällt euch alles! Wichtig ist, dass eure Ausstechform nicht größer als eine Scheibe ist, sonst fehlt euch immer etwas. So verfahrt ihr mit dem gesamten Kuchen: aus allen Scheiben wird je eine Figur ausgestochen. Wenn ihr zum Beispiel kleinere Herzen nehmt, kriegt ihr sicherlich auch zwei nebeneinander hin. Auch eine süße Idee.

Kuchen_Hasen_WEB

Alle ausgestochenen Hasen haben nun erstmal Pause, bis ihr mit dem zweiten Rührteig fertig seid. Dieser sollte wie schon gesagt, in deutlichem Kontrast zum ersten Kuchen sein. So habt ihr erst den Effekt für den Motivkuchen.

Kuchen_Teig_WEB

Wenn ihr den zweiten Teig nach demselben Rezept angerührt habt, füllt ihr davon etwas in die Kastenbackform. Ca. 1 bis 2 cm reichen. Beachtet, dass euer Motiv am Ende noch etwas hoch rutscht, da der Teig aufgeht. Solltet ihr also schon viel Teig in der Backform haben, sitzt euer Hase am oberen Rand des Kuchens.

Wenn ihr alle ausgestochenen Hasen aneinander gereiht habt, füllt ihr den Rest des Teiges auf. Doch Vorsicht, der Teig ist zäh, also nicht durch übermütiges Verteilen mit einem Löffel die Hasenreihe zerstören oder eindrücken.

Zutaten für den Motiv-Marmorkuchen




Bitte beachtet, ihr braucht alle Zutaten doppelt sowie etwas für den Kontrast zwischen Innen und Außen:

250 g weiche Margarine (oder Butter)
150 g Zucker 
1 Pck. Vanille
1 Pr. Salz
4 Eier 
300 g Mehl
4 gestr. TL Backpulver
2 EL Milch

Je nach Kontrast- und Geschmackswunsch: Lebensmittelfarbe, Kakao, Vanilleschote, Streusel, Schokolade und Co.

Ihr mischt jeweils alle Zutaten zusammen und backt den Kuchen, der als Motiv innen dienen soll, als erstes. Dann geht ihr wie oben beschrieben für das Motiv vor und backt am Ende den zweiten Kuchen ebenso.

Backzeit: 30-40 Minuten
Temperatur: 160 Grad (Umluft)

Stäbchenprobe nicht vergessen, da der Kuchen durch die zusätzlichen Zutaten wie Schokolade und Lebensmittelfarbe etwas fester sein könnte und demnach schneller durch ist!

Nun heißt es: gespannt sein. Beim Herzmotiv hatte ich keine Probleme, allerdings ist der Hase ab und an etwas schief „rausgekommen“. So sieht er nun eher springend aus, da die vorderen Beinchen höher sind als das Hinterteil. Egal, irgendwie ist es doch ein Hase.

Motiv-Marmorkuchen Ostern, Kastenkuchen, Rührteig, Ostern, Backen, Mitbringsel

Lasst es euch schmecken. Übrigens finde ich Kastenkuchen auch perfekt als Mitbringsel für Feiern und den Oster-Familienbrunch. Er lässt sich einfacher transportieren.

Liebe Grüße
eure Bella

Weitere Rezepte und Ideen für Groß und Klein findet ihr hier.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply