Wochenbett

Baby Baby Baby: meine 5 Freitagslieblinge

Vor einiger Zeit schon hat Anna von Berlinmittemom die 5 Freitagslieblinge ins Leben gerufen. 5 Momente der Woche, für die wir dankbar sind. Gerade diese Woche bin ich durchweg dankbar, denn es ist die erste Woche mit babyberlin. Seit fast genau einer Woche ist sie nun bei uns und nichts ist mehr so wie vorher. Wegdenken kann ich mir sie schon nicht mehr, aber komplett angekommen sind wir noch nicht. Aktuell ist es wie eine riesige rosa Plüschwolke um mich, denn ich kann es noch nicht fassen und trotzdem ist es so real.

Lieblingsmoment mit den Kindern

IMG_1643

Wie soll es anders sein: ich habe nun zwei Kinder. Beide einzigartig, beide so verschieden und doch sieht babyberlin aktuell aus wie die Kopie ihrer großen Schwester. Beide leben nun hier und gerad miniberlin muss sich neu finden in ihrer Rolle. Das macht sie toll. Sie liebt „ihr Baby“, kuschelt viel und knutscht es. Das ist für mich oft mit Schreckmomenten verbunden und innerlich halte ich den Atem an, wenn sie sich mit ihr beschäftigt. Denn ich will nicht vorweg vorsichtig sein, habe aber trotzdem ein Auge auf beide. So kuschelt sich miniberlin jeden Morgen vor dem Kindergarten an ihre Schwester, nimmt ihre Hand und grinst sie an. Immer. Jeden Tag. Mein Herz geht auf.

Lieblingsbuch der Woche

IMG_2451

Da ich nicht nur im Wochenbett, sondern auch im Babyblues bin, ist Lesen für mich gerad schwer. Nicht zu emotional, bitte keine negativen Geschichten mit Kindern und Trauer verkrafte ich auch gerad nicht. Ein Buchhändler hätte seine wahre Freude an mir. Deswegen lese ich seit einigen Tagen Juli Zeh: Unterleuten. Gesellschaft geht, Kritisch ist auch ok und bisher kommen Kinder nur am Rande vor und dann nicht negativ. Es ist schön, sich etwas abzulenken, denn ich kann nicht nur lesen, was mit Baby zu tun hat. Ich möchte mir meine Gelassenheit der ersten Tage bewahren. Und wie sollte es anders sein: ich lese es im Bett. Sehr entspannt und immer mit babyberlin an meiner Seite oder auf meiner Brust.

Lieblingsessen der Woche

IMG_2424

In meinem ersten Wochenbett vor über zwei Jahren gab es viel Süßes und Kuchen. Das lag zum einen am vielen Besuch, zum anderen an meinem Appetit. Da ich nun aber nicht so lang durchhängen will (es ging mir damals lange schlecht!), ernähre ich mich viel gesünder. Frisches Obst, viel Gemüse, alles frisch zubereitet. Ich möchte meinem Körper die Energie geben, die er braucht, um bald auch allein mit beiden Kindern zu sein und auch mein Kopf braucht diese Energie. Zuviel Zucker sorgt bestimmt nicht für die positivsten Gedanken!

Lieblingsmoment für mich

IMG_2440

Diese Woche war voll mit Liebingsmomenten, denn jeder hatte mit babyberlin zu tun. babyberlin auf mir, neben mir, Hauptsache nah! Ich liebe dieses warme kleine Wesen schon so sehr, als wäre sie nie weggewesen und gerad jetzt möchte ich sie nie aus den Augen lassen. Das mag sentimental klingen, aber ich will keinen Moment verpassen. Kein Schniefer, kein Zwinkern, kein Strecken. Ich weiß, es wird anders sein und ich werde es auch anders möchten. Aber gerad jetzt ist dieser Kontakt und die Nähe genau das, was ich brauche. So war es schon bei miniberlin!

Lieblingsinspiration der Woche

IMG_1959

Ich kann es vielleicht nicht Inspiration nennen und doch ist es für mich ein kleiner Geistesblitz. Zu ihm führt kein Link, kein Buchtitel oder sonstiges. Es ist einfach das Wissen, dass ich gerad in einer Ausnahmesituation bin und diese genießen und leben soll. Das Wochenbett. Zu sehr bin ich bei miniberlin gerannt, habe gedacht, alles ist wie vorher und lag abends heulend auf dem Sofa. Ich habe geweint, weil ich fertig war, weil mein Körper weh tat und weil ich Momente mit meinem Baby verschenkte. Das möchte ich nun nicht mehr, weswegen wir alles ruhig und entspannt angehen. Langsam kommen Menschen zu Besuch, die babyberlin begrüßen wollen. Aber nicht oft, nicht viel, nicht lange. Das ist gut, das brauchen wir. Denn auch miniberlin soll ankommen. Sie soll nicht denken, dass nun mit Baby sich alles um dieses dreht. Sie ist hier, sie will gesehen werden. Das wird sie, wenn wir alle entspannt sind.

Das ist mein kleiner Gruß aus dem Wochenbett an euch. Am Wochenende geht es weiter mit tollen Gastbeiträgen! Seid gespannt.

Liebe Grüße
eure Bella

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Larissa
    8. Juli 2016 at 17:55

    Liebe Bella,
    Falls du noch ein lustiges Buch suchst, schau dir doch mal „Das Rosie Projekt“ an. Ich habe Tränen gelacht, vielleicht passt es ja zu deiner Stimmung.
    Ich wünsche euch noch eine entspannte Zeit!
    Larissa

  • Reply
    Glucke und So
    8. Juli 2016 at 19:31

    uhhhhh wie wunderschön und mir kullern hier die Tränen, zum Einen weil ich euch ewig nicht sehen werde und zum Anderen vor Glück wieder ein so kleines Wunder gut aufgehoben zu wissen.
    Ich drücke euch ganz fest.

  • Reply
    motherbirthblog
    8. Juli 2016 at 22:56

    Die Bilder überhaupt nicht zu „eintönig“ 😉 , sondern einfach nur schön! Ich schaue sie so gerne an – bin halt durch und durch hilflos Neugeborenen verfallen… *hach*

    Liebe verliebte Grüße
    Mother Birth

Leave a Reply