Familie Kleinkind Rezepte

Kürbisflammkuchen- Rezept für die ganze Familie

Kürbisflammkuchen, Flammkuchen Kürbis, Zutaten, Herbst, Rezept, Kleinkind, Fingerfood, Herbst

Kürbisse sind mittlerweile fast ganzjährig verfügbar. Und doch gehören sie für mich unzertrennlich zum Herbst, deswegen kommen sie nur dann auf den Tisch- sehr oft. Früher dachte ich, Kürbisse gehören nur in eine Suppe. Doch Pustekuchen, sie können so viel mehr. Da miniberlin das orange Gemüse so gern isst, werde ich erfinderisch. Letzte Woche habe ich deswegen Flammkuchen mit Kürbis und Sauerrahm probiert, es war so lecker und ging echt schnell. Dazu war es noch richtig einfach, gerade mit Kleinkind muss Kochen bei uns oft schnell und einfach sein am Abend.

Kürbisflammkuchen, Flammkuchen Kürbis, Zutaten, Herbst, Rezept, Kleinkind, Fingerfood, HerbstFür einen Kürbisflammkuchen benötigt ihr: 

1 Flammkuchenteig (fertig im Kühlregal)
1 Hokaidokürbis
1 Becher Sauerrahm
1 Tüte geraspelter Käse
Gewürze
etwas Olivenöl

Kürbisflammkuchen, Flammkuchen Kürbis, Zutaten, Herbst, Rezept, Kleinkind, Fingerfood, Herbst

Zubereitung

Eigentlich benötigt ihr nur ca. einen Viertel des Kürbisses, da ihr den Flammkuchen nicht dick belegt. Der Kürbis wird in dünne spalten geschnitten, schälen müsst ihr in nicht. Dann noch etwas mit Öl und Gewürzen marinieren.

Den Flammkuchenteig rollt ihr auf einem Blech aus, der Ofen wird laut Packung vorgeheizt. Das variiert von Hersteller zu Hersteller. Ihr könnt auch gern einen Teig selbst machen, ich habe dazu aber abends meist keine Lust und bin dankbar für diese fertige Variante, die noch dazu sehr gut schmeckt.

Kürbisflammkuchen, Flammkuchen Kürbis, Zutaten, Herbst, Rezept, Kleinkind, Fingerfood, HerbstDen Sauerrahm rührt ihr mit ein paar Gewürzen cremig. Ich habe Salz, Pfeffer und etwas getrockneten Dill genommen. Dill passt sehr gut zum Kürbis. Da auch miniberlin mitisst, würze ich in der Regel nicht so scharf.

Nun verteilt ihr den Sauerrahm auf dem Teig, belegt alles mit dem Kürbis und streut etwas Käse darüber. Da der Flammkuchen recht dünn ist, habe ich auch den Kürbis nicht dick belegt.

Abschließend wandert alles für 15 bis 20 Minuten in den Ofen, fertig.Kürbisflammkuchen, Flammkuchen Kürbis, Zutaten, Herbst, Rezept, Kleinkind, Fingerfood, Herbst

Wir waren begeistert und auch das Kind hat ordentlich zugeschlagen. In kleine Würfel geschnitten, eignet es sich super als Fingerfood für Kleinkinder.

Guten Appetit!

Liebe Grüße
eure Bella

You Might Also Like

10 Comments

Leave a Reply