Familie Rezepte

Ideal für Zwischendurch und zur Vesper: Mini-Guglhupf mit Beeren

Mittlerweile isst miniberlin am Familientisch mit. Deswegen muss ich nichts mehr ausprobieren, was sie mit Fingern essen kann. Nun stand ich aber vor der großen Frage: was gebe ich denn zur Vesper mit in den Kindergarten. Obst ist klar. Brote dazu fand miniberlin nicht so dolle, aber jeden Tag Kekse wird auch schnell langweilig. Da lachte mich die Mini-Guglhupfform im Supermarkt an (aktuell bei Tschibo). Mini-Guglhupf sind ja die neuen Cakepops, die neuen Cupcakes. So wie Elefanten die neuen Rehe, die neuen Eulen sind.

Mini-Guglhupf, Vesper, Kindergarten, Snack, Beeren, Zuckerfrei, Baby, Kleinkind, Backen, Rezept, Kochen mit Kindern, Geburtstag

Das gute an dem Snack: sie sind klein und damit schnell im Mund. Da sei es auch verziehen, das Beeren drin sind. So schnell im Mund können die einfach keine Flecken machen…hoffentlich. Schnell sind sie auch zubereitet, in nicht mal 30min habt einen leckeren Snack für eure Kinder.

Ich habe mich für die Mengenangaben nah an das Grundrezept gehalten, welches den Förmchen beiliegt. So habt ihr nicht zu viel Teig.

Zutaten (für 20 Mini-Gugelhupfe)

1 Vanilleschote
1 Ei
30 ml Sonnenblumenöl
100 ml Milch
1 EL Zucker
1 Msp. Salz
130 g Mehl (ich nehme i.d.R. Dinkelmehl)
1/2 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
125g Beeren (frisch oder TK)
eventuell Puderzucker zum Bestreuen

1. Ei, Öl, Milch, Zucker, die Messerspitze Salz und das ausgekratzte Vanillemark zusammen in einer Schüssel schaumig schlagen.

Mini-Guglhupf, Vesper, Kindergarten, Snack, Beeren, Zuckerfrei, Baby, Kleinkind, Backen, Rezept, Kochen mit Kindern, Geburtstag

2. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillezucker vermischen und nach und nach unter die flüssige Masse geben. Alles zu einem Teig verrühren. Am Ende die Beeren unterheben und die Masse in die Förmchen füllen.

Mini-Guglhupf, Vesper, Kindergarten, Snack, Beeren, Zuckerfrei, Baby, Kleinkind, Backen, Rezept, Kochen mit Kindern, Geburtstag

Die Gugelhupfe jetzt für etwa 12 bis 15 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Ofen backen. Anschließend gut auskühlen lassen und, wenn gewünscht, mit Puderzucker bestreuen. Fertig.

Kennt ihr übrigens schon mein Rezept für Frühstücksmuffins? Die sind ebenfalls perfekt für die Vesperbox und zum Mitnehmen zwischendurch. Das Rezept durfte ich als Gastbeitrag bei Lu&Al homemade veröffentlichen. Schaut mal vorbei!

Lasst es euch schmecken,
eure Bella

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Uta
    9. März 2015 at 09:12

    Das sieht sehr lecker aus! Ich kenne das Problem mit der Vesper im Kindergarten aus eigener Erfahrung. Ständig muss man sich was einfallen lassen, was man da mitgibt… gesund soll es sein und abwechslungsreich, nicht zu viel Flecken machen auf der Kleidung, gut essbar sein für ein Kleinkind… und auch noch lecker! *seufz* Also vielen Dank für die Anregung! 🙂

  • Reply
    ninaconinaco
    9. März 2015 at 12:56

    Gerade habe ich euren Blog entdeckt und bin ganz begeistert, auch als „Nicht-Mutti“.
    Tolle Rezepte und super Layout!

    Liebe Grüße und großes Lob,
    Nina von http://www.ninaconinaco.com

  • Reply
    Ramona Torka
    5. Januar 2017 at 17:40

    Tolles Rezept….ich werde es in den kommenden Tagen ausprobieren. Sind die auch so saftig wie sie aussehen? Und die Formen gibt es derzeit bei Tchibo????

Leave a Reply