Baby Familie Rezepte

Für den ersten Baby-Löffel: leckeres Gemüse-Risotto

Zutaten, Risotto, Fenchel, Parmesan, Gemuese, babynahrung, Gemüse-Risotto

Seit einiger Zeit beobachte ich bei miniberlin, wie sie Dinge allein versucht. Hat sie ihre Bürste in der Hand, versucht sie zum Beispiel, sich zu kämen. Da dachte ich mir, wenn es mit dem Essen von Fingerfood schon so gut klappt, dann können wir auch mal den Löffel benutzen. Doch dazu sollte das Gericht schon etwas fester sein. Und was ist klebriger als Risotto? Mit ordentlich Gemüse versehen, eignet es sich perfekt für die ersten Löffelversuche. Und noch viel besser: es ist etwas für miniberlin und mich, so können wir zusammen essen.

Zutaten, Risotto, Fenchel, Parmesan, Gemuese, babynahrung, Gemüse-Risotto

So habe ich es gemacht:

250g Risotto-Reis
1/2 Zwiebel
40g Butter
1.5 l Gemüsebrühe
50g Parmesan
1 Fenchel
1 Paprika
event. Salz und Pfeffer

Zwiebel in etwas Butter glasig dünsten, dann gebt ihr den Reis dazu und röstet alles leicht an. Unter ständigem Rühren geht ihr nun nach und nach heiße Brühe hinzu, aber immer nur so viel, dass Reis leicht bedeckt ist. Ihr werdet merken, Risottoreis zieht Flüssigkeit wie S**. In der Zwischenzeit würfelt ihr das Gemüse. Ich finde: je kleiner das Kind, desto kleiner die Würfel. Beim Kochen hatte ich übrigens „Unterstützung“.

Zutaten, Risotto, Fenchel, Parmesan, Gemuese, babynahrung, Gemüse-Risotto

Das ganze dann bei mittlerer Hitze ca. 15 bis 20 min garen, eventuelle Gewürze nun dazu. Ich habe nicht weiter gewürzt, die Brühe reicht und miniberlin muss ja noch nicht die volle Vielfalt von Pfeffer und Co kennenlernen. Gemüse einrühren und noch kurz mitgaren. Zu guter Letzt den Topf vom Herd nehmen und Parmesan sowie die restliche Butter unterrühren. Fertig. Je nachdem, welches Gemüse ihr nehmt, könnt ihr es auch kurz vorgaren, dass weich genug ist.

Zutaten, Risotto, Fenchel, Parmesan, Gemuese, babynahrung, Gemüse-Risotto

Übrigens ist mein Plan voll aufgegangen. Sie isst schon super mit dem Löffel, sofern man ihn beim „Auflöffeln“ hilft. Seitdem gibt es auch Gnocchi, Pasta und Co mit der Gabel, was die Sauerei am Tisch auch nochmal wesentlich verringert.

Lasst es euch schmecken
Eure Bella

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    missbonnebonne
    25. Januar 2015 at 16:50

    Oooh, ich freue mich auch schon drauf, wenn BabyBB mit uns am Tisch sitzen kann und seine kleine Portiönchen löffelt! Aber wahrscheinlich vergeht die Zeit bis dahin viel zu schnell und ich wünsche mir mein kleines Mini-Baby wieder! 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

    • Reply
      familieberlin
      25. Januar 2015 at 18:49

      Die Zeit rennt so, da wirst du dein BABY vermissen. In drei Wochen wird miniberlin 1 Jahr alt, dabei ist sie mir doch gerad erst auf den Bauch gelegt worden…. Ach ja, das gibt es gratis zu jedem Baby dazu: die sentimentalen Mamagefühle. 🙂 LG Bella

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: