Familie Wochenende in Bildern

Urlaub daheim: unser Wochenende in Bildern 14./15.5.

Die Woche war anstrengend. Denn irgendwie ist die Zeit vor der Geburt nicht so entspannt wie damals bei miniberlin. Sie ist gerad launisch und fordernd, herrberlin ist leider noch viel arbeiten. Umso mehr freu ich mich auf dieses Wochenende bei meinen Eltern. Viel Natur, Familie und auch etwas Ruhe. Denn neben Oma, Opa und Katze ist auch die Mama nicht immer aktuell.

Samstag

Processed with Rookie CamBevor es los geht, muss natürlich gepackt werden. Miniberlin hat ihre eigenen Vorstellungen, weswegen sie auch ihr Spielzeug packen darf. Das ist nicht viel, nur einige Bücher und eben ein Feuerwehrauto. First things first!!

Processed with Rookie CamFür die Autofahrt hatte ich eigentlich geplant, miniberlin mit einer Maltafel bei Laune zu halten. Normalerweise freut sie sich über neue Dinge, die sie noch nie bespielt hat. Nur heut kann ich ihr nix recht machen. Also habe ich Beschäftigung und male euch ein Bild. babyberlin schläft derweil relativ ruhig in meiner Magengegend. Nicht gemütlich für mich, aber was soll ich tun?

Processed with Rookie CamDas Highlight bei den Großeltern: die Katze. Diese hier gehört aber den Nachbarn und guckt nur immer vorbei. Dieses Kleinkind ist ihr aber etwas suspekt. Sonst ruft niemand aufgeregt „Kazze, Kazze“ und will wie verrückt hinter ihr her. Aber nach und nach freunden sie sich an.

Processed with Rookie CamFür das Wochenende habe ich mich mal wieder an einem neuen Rezept probiert. Im Vordergrund  seht ihr meinen Chocolate-Cheesecake, im Hintergrund den Käsekuchen, den ich gefühlt seit meiner Geburt kenne.

Processed with Rookie Cam Am Abend schauen wir zusammen den #esc, aber ganz ehrlich: nix hat mich begeistert. Das mag aber auch daran liegen, dass ich die ganze Zeit gegrübelt habe, ob ich Wehen habe. Der Schmerz erinnerte schwach an damals und irgendwie half nix… Bis auf das warme Federbett in meinem alten Kinderzimmer. Da sie dann weg waren, vermute ich, mein Körper übt langsam. Es sind ja auch nur noch 6-7 Wochen. Hui….

Sonntag

Processed with Rookie CamDer Tag beginnt mit Sonnenschein, also müssen wir gleich nach dem Frühstück raus! miniberlin hat hier auch einiges zu tun, wie Blumengießen…

Processed with Rookie Cam…oder das Baumhaus sauber machen. Bei Oma und Opa im Garten ist so viel zu tun, es ist immer ein Abenteuer. Nebenbei besuchen uns viele Katzen aus dem Dorf, was sie riesig freut. Die sind nun übrigens alle überfüttert, aber psst.

Processed with Rookie CamIn der Mittagsstunde habe auch ich einmal Zeit, Dinge zu lesen und zu recherchieren, was ich schon lange vor mir herschiebe! Zum Beispiel beschäftige ich mich schon eine Weile damit, unser Leben nachhaltiger zu gestalten. Doch dazu später einmal mehr. Achtet ihr eigentlich auf euren Konsum und Verbrauch?

Processed with Rookie CamAm Nachmittag ging es dann zu meinen Großeltern. Die Urgroßeltern haben natürlich viele Schätze parat, denn bei bald 10 Urenkeln muss immer Spielzeug da sein…und Säfte…und Schokolade.

Processed with Rookie CamNun bringt der Papa miniberlin ins Bett, ich darf entspannt auf dem Sofa liegen. Denn: noch mehr Wehen brauche ich nicht, also heißt es: Ausruhen!

Habt ihr die Vorwehen eigentlich gemerkt? Bei miniberlin habe ich nix gemerkt, aber nun weiss ich ja, wie sich was anfühlt. Komisch ist es trotzdem.

Liebe Grüsse

eure Bella

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Sarah (mamaskind.de)
    15. Mai 2016 at 21:47

    Huhu Bella,
    ich hatte schon sehr früh Vorwehen bei Baby 2.0.
    Der Bauch wurde dabei richtig fest – wie bei Muskelkater. Manchmal 20x am Tag ein paar Minuten lang.
    Nicht schön, aber alles gut gegangen und in die 40. Woche geschafft. 🙂

    Das war auch der Zeitpunkt, als wir die Reißleine zogen. Es ging nicht mehr, dass ich den selbstbewussten Sohn zur Kita bringe. Mein Mann hat seine Arbeitszeiten verschoben, arbeitet seit der Schwangerschafts morgens im Homeoffice, damit er das Kind zur Kita bringen kann. Bis heute. 🙂

    Pass auf dich/euch auf!

  • Reply
    Bettie vom Frühen Vogerl
    16. Mai 2016 at 13:10

    Vorwehen kenne ich nur theoretisch. Da mir aber so viele schon davon erzählt haben, gehe ich davon aus, dass das nicht so unüblich ist?? Alles Liebe und viel Ruhe für die kommende Zeit. 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: