Elterntattoo

Elterntattoos von JessiCa: Sie können zwei Seiten haben

Heute habe ich die liebe JessiCa zu Gast, vom Blog FeierSun. Ihre #elterntattoos haben nicht nur positive Bedeutungen. Mit dem Schmuck auf der Haut kann man auch Momente verewigen, die für eine dunkle Zeit stehen, um so wieder Licht in ihr Leben zu bringen. JessiCa hat dafür eine schöne Art gefunden, Licht und Dunkel miteinander zu verbinden.

Wie viele Tattoos hast du?
Ich habe in der Summe gesehen drei tätowierte Stellen. Aber unter dem einen befindet sich ein Fragment und das am Bein bekam mal etwas dazu, also waren es nicht nur drei Tattoos in den einzelnen Sitzungen, aber in der Summe wirken sie wie drei Stück.

Wann hast du dein erstes Tattoo machen lassen und warum?
Das allererste war das Fragment und es war sooo klassisch dumm und naiv.
Ich war verliebte fünfzehn Jahre alt. Mein damaliger Freund war tätowiert und irgendwann bauten sich die Jungs aus einem (Achtung NICHT nachmachen) umgebauten Rasierapparat eine Tattoomaschine. Wir Mädels zeichneten und mein Ex “tätowierte” die meisten hatten Glück und er kaum überhaupt nicht tief genug, ich hatte Pech und lange ein wirklich unansehnliches Gekritzel auf der Schulter von der auch niemand wusste was es darstellen sollte. Das war einer der größten Fehler, die ich machte und es brauchte zwei Tätowierer das wieder aus zu bügeln – ich liebe was daraus geworden ist, aber es war auch ein langer Weg und da die Haut ja über ein eigenes Schmerzgedächtnis verfügt, war es auch sehr schmerzhaft.

Was sagen deine Eltern dazu?
Meine Mutter schlug die Hände über den Kopf zusammen und sagte nicht mehr viel. Ich lebte da ja auch schon gar nicht mehr zu Hause und zeigte es ihr nicht explizit. Als ich mir dann mit 17 das Zweite machen lies, den ganzen Unterschenkel, reagierte sie nur so, dass sie dem Tätowierer erzählte, dass ich erst 17 sei (fast 18 aber eben noch gar nicht genau) und dass sie nun endlich ihre Hexe auf der Schulter haben wolle. Damit war das Thema durch – ich wohnte schon lange nicht mehr bei ihr und so was das mit dem Einfluss auch nicht mehr so ganz einfach. Später brachte ich sie immer auf Ideen. Hatte ich ein Piercing wollte sie es dann auch….

Hast du Tattoos mit Bezug zu deinen Kindern/deiner Familie?
Ja habe ich, momentan sind es zwei. Ich denke darüber nach, dass es mehr werden. Wenn ich den Rücken erweitere oder das Bein überarbeiten lasse. Dazu fehlen momentan aber Zeit und Geld.

Welches Motiv hast du gewählt?
Ich trage an zwei verschiedenen Stellen zwei Schmetterlinge. Einmal einen kleinen schwarzen eingefügt im Beintattoo und einen größeren auffälligeren bunten an einer sehr sichtbaren Stelle – dem Handgelenk.

Welche Bedeutung hat es?
Beide Schmetterlinge sind vom gleichen Tätowierer – einer meiner besten Freunde aus dem Heimattal. Den kleinen unauffälligen schwarzen Schmetterling habe ich seit dem Jahr 2009 in dem Jahr verlor ich das Sternchen des Mannes und mir. Ich war noch ganz ganz früh schwanger und als ich es mitbekam war es auch schon wieder vorbei. Trotzdem war es eine schwere Zeit, die ich einfach verewigen wollte. Ich wollte mein Sternchen einfach bei mir tragen. Der schwarze Schmetterling schien mir dafür einfach passend. Nachdem ich jahrelang dieses Tattoo mit mir trug war von Anfang an klar, das lebende Kind braucht etwas gegensätzliches. Nun trage ich den Namen meiner Tochter an meinem Handgelenk und einen großen farbigen Schmetterling. Das einzige farbige Tattoo auf meiner Haut bislang. Also beide Tattoos stehen für meine Kinder – das eine für das bei den Sternen das andere für das Lebende. (Der große Junge war lange ja unser Neffe und irgendwann werde ich aber auch ihn verewigen, denn er ist mein Junge!)

Q2L9S8VtqWGhDN_NWa_dix56CQXJ8Ez3LR_YN0XwgRE

Warum ein Tattoo und nicht zB ein Schmuckstück oder so?
Ich bin nicht der Mensch, der immer den selben Schmuck trägt. Von Ehe- und Verlobungsring angesehen. Auch meine Ohrringe trage ich schon gefühlte Ewigkeiten, aber ein Tattoo habe ich immer bei mir. Es ist der Schmuck den ich niemals ablege und ein Tattoo ist einfach viel tiefer gehend. Das Schmuckstück liegt einfach auf der Haut auf, das Tattoo geht tief hinein – wie die Liebe!

Sind noch weitere Tattoos in Planung?
Ja, aber momentan haben wir wichtigere Dinge auf dem Zettel und ich lasse meinen Körper erst mal mit anderen Dingen fertig werden bevor ich ihn wieder verletze. Aber der Große wird noch integriert und ich möchte ein Symbol für die Partnerschaft mit meinem Mann, der mein bester Freund ist. Außerdem möchte ich das Bein noch verändern, denn das die Linien sehr alt sind, dass merkt man einfach daher soll es sich verändern, aber der Schmetterling muss genau so bleiben – das ist mir wichtig.

Wie gehst du damit um, wenn deine Kinder auch welche wollen? Ab wann dürfen Sie sich tätowieren lassen?
Ich hab keine Ahnung, ich bin an sich ja nicht das beste Vorbild gewesen, aber ich denke, wenn sie es wirklich wollen, dann lasse ich mit mirverhandeln, denn lieber bringe ich sie in ein anständiges Studio statt das sie auf solche bekloppten Ideen kommen wie ich es gemacht habe. Der Große hat gar keine Anstalten in diese Richtung und die Kleine lässt sich noch voll und ganz mit Klebetattoos abspeisen.

Es wäre ja auch schlimm, wenn sie sich jetzt schon eines stechen lassen wollte, oder? 

Weitere tolle #elterntattoos:

[catlist name=“Elterntattoo“]

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply