Kinderbücher

Gemütliche Vorweihnachtszeit: Schöne Kinderbücher über Weihnachten

Kinderbücher über Weihnachten, Klassiker, Weihnachtsbücher 2017, Festlich, Lesen, Kleinkinder, Buch, Bücherregal, Vorfreude, Adventsgeschichten

Die weihnachtliche Vorfreude mit Kindern beginnt gefühlt ja schon nach Ostern. Ist das eine Fest vorbei, wird das andere in Gedanken schon geplant, durchdacht und innerlich erlebt. Da bei uns wohl ziemlich alle Ereignisse und Situationen mit Büchern begleitet werden, gibt es auch zu Weihnachten eine große Auswahl dazu. Wir lesen also schon seit einer Weile unsere weihnachtlichen Klassiker und die Kinder warten wohl nur noch darauf, dass ich sage:

„Morgen ist Weihnachten!“

Nun ja, etwas warten müssen sie noch, aber die Vorfreude ist da. Gemeinsam lesen wir aktuell diese schönen Kinderbücher über Weihnachten.

Weihnachtsbücher für Groß und Klein

Anzeige

Unser Klassiker, den wir seit drei Jahren gefühlt jeden Abend lesen: „Wenn die Tiere Weihnachten feiern“*. In schönen Reimen wird beschrieben, was die Tiere am Weihnachtsabend machen, wie sie zusammen kommen, einen Baum schmücken und feiern. Ich persönlich mag die Bilder sehr, auch wenn die Kleine den Fuchs immer für einen Hund hält. Aber auch sie freut sich schon, wenn ich das Buch hole, denn dank der Reime und immer wiederkehrenden Motive ist es auch was für Einjährige.

Wimmelbücher sind in allen Lebenslagen passend und, wie ich finde, auch für alle Altersgruppen. Wir lesen dauernd „Mein schönstes Wimmelbuch Weihnachten“*. Während die Kleine auf jeder Seite die Katzen und Hunde sucht, fragt sich die Große, warum an Weihnachten noch eine Schneeraupe über die Skipiste fährt. „Schließlich ist man Weihnachten doch bei seiner Familie, oder Mama?“ Dieses Wimmelbuch haben wir schon sehr früh bekommen und dementsprechend ist es schon ziemlich zerlesen. Mittlerweile setzen sich beide Kinder auch gemeinsam aufs Sofa und erzählen sich gegenseitig, was sie sehen. Was gibt es Schöneres?

Ganz neu haben wir auch „Knurps, der Weihnachtswichtel“* im Regal stehen. Mit Klappen und Drehscheiben wird das Buch interaktiv und es scheint, als ob der Schnee wirklich vor dem Fenster rieselt. Knurps soll den Weihnachtsmann unterstützen, aber er ist sehr tollpatschig und macht eigentlich nur mehr Arbeit. Doch am Ende rettet der kleine Kerl das Weihnachtsfest, in typisch tollpatschiger Art. Mit schönen Reimen, Witz und tollen Bildern ist das Buch schon etwas für die ganz Kleinen. Aber auch die größeren Kinder machen gerne mit und lachen laut, wenn Knurps den Tannenbaum reparieren will.

Weihnachtsbücher für Kinder ab 3 Jahren

Unsere Kinder lieben Musik. Gefühlt laufen das ganze Jahr über immer mal wieder Weihnachtslieder, jetzt gibt es kaum noch Abwechslung. Seit Kurzem hören wir „Am Weihnachtsbaume“*, ein schönes Liederbuch mit tollen Bildern und vielen Weihnachtsliedern zum Mitsingen. Einige Lieder davon kannte ich noch nicht, deswegen war ich über die CD dazu sehr dankbar. Mittlerweile hört unsere Große die Musik gern allein, blättert dabei im Buch und rätselt, in welchem Lied denn nun das Krokodil oder der Wichtel singen.

Ein wunderschöner Klassiker für Kinder ab 3 Jahren ist „Weihnachten mit Astrid Lindgren“*. Ich habe es in diesem Jahr für die Große gekauft und seitdem ist sie ganz fasziniert vom Buch. Sie blättert es immer bedächtig um, schaut sich die vielen liebevoll illustrierten Bilder an und bleibt meistens bei zwei Geschichten hängen: denen von Pippi Langstrumpf. Keine andere muss ich so oft lesen, wie diese beiden. Doch auch die anderen weihnachtlichen Geschichten von Michel, den Kindern aus Bullerbü und Co. sind wunderschön und eben typisch Astrid Lindgren. „Mama, das Buch ist ganz besonders, damit musst du vorsichtig sein“, sagt meine Tochter immer. Die Geschichten sind komplexer, es gibt weniger Bilder und das schwere Buch wirkt besonders wertvoll, weswegen es erst was für größere Kinder ist.

Mit der Großen lese ich gerne Lieselotte und aktuell „Lieselotte im Schnee“*. Es gibt ja ziemlich viele Bücher von ihr, ob Pappbilderbuch oder Miniausgabe. Ich lache manchmal mehr als die Kinder, wenn ich es vorlese. Sehr unterhaltsam entdeckt Lieselotte den Schnee, denn nachdem sie mit ihrem Freund, dem Briefträger, alle Pakete ausgeliefert hat, fängt es an zu schneien und sie verläuft sich. Ich mag diese Geschichte, denn sie ist liebevoll erzählt und macht keine Angst. Eher im Gegenteil, sie stärkt die Neugier und am Ende bringt sie ganz schön zum Lachen…also mich auf jeden Fall.

Welche Bücher über Weihnachten lest ihr denn so mit euren Kindern?

*Affiliate Links: Solltet ihr diese Bücher kaufen, erhalte ich eine kleine Vergütung vom Verkäufer. Das macht die Bücher für euch aber nicht teurer!

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply