Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern 7./8. Oktober

Eigentlich wollte ich euch schon letzte Woche mitnehmen und euch unser Berlin-Wochenende zeigen, samt Touritour und Bootsfahrt. Aber dann kam Müdigkeit und Kinder dazwischen und mir war nicht mehr danach. Also gibt es diese Woche wieder einige Bilder von uns.

Samstag

Dieses Wochenende wird uns wohl vom Kaffee präsentiert, denn der hat eine zentrale Bedeutung bei mir. Die Nächte sind naja, die Morgen beginnen früh und das kleinste Kind ist unleidlich. Sonntagabend finde ich auch endlich heraus, warum.


Dennoch müssen einige Dinge erledigt werden und ich nutze den Samstagvormittag gern für Exklusivzeit mit der Großen. Wir gehen bummeln, denn wir brauchen noch neue Haussschuhe für den Kindergarten, ein Geschenk für die Cousine und allerlei Kleinkram. Neue Jahreszeiten ziehen ja auch immer einen Schwall an Anschaffungen nach sich. In diesem Fall: neue Sachen für die Große für den Kindergarten.

Die Hausschuhe sind auch schnell gefunden und überraschen alle in der Familie. Trotz großer Auswahl, entschied sich das Kind am Ende für diese blauen Spiderman-Schuhe. Was uns daran überrascht? Direkt daneben stand Batman, den sie sonst viel viel cooler findet. Naja, der Papa knabbert noch etwas an Batmans Niederlage, aber das Kind ist happy.

Am Ende freue sich dann aber beide Kinder auf gemeinsame Spielzeit. Die ist gerade etwas selten. Nicht, weil sie sich nicht sehen, sondern weil sie streiten. Die Bedürfnisse und Spielideen gehen gerade sehr auseinander, was das Zusammensein mitunter etwas laut und schwierig macht.

Da wir am Wochenende trotz frühen Tagesbeginn immer lange frühstücken, essen wir selten Mittag. Dafür gibt es dann früher Kuchen, auch gut! Als die Kinder aus dem Mittagsschlaf aufwachen, wird also geschlemmt. Dann machen wir uns auf den Weg zur Familie. Auch wenn wir in einer Stadt wohnen, sehen wir uns nicht so oft. Umso schöner, wenn es dann mal klappt und alle beisammen sind. Deswegen vergesse ich auch, Bilder zu machen. Stellt es euch vor: es war schön!

Dafür gibt es ein verschwommenes Bild vom Rückweg. Es ist Festival of Lights in der Stadt und deswegen haben wir einen Umweg gemacht, um der Großen die Lichter und Bilder aus dem Auto zu zeigen. Anhalten ging leider nicht, da ich die Trage vergaß und das Baby schon geschlafen hat. Auf die Vorderseite des Brandenburger Tors wurden tolle Bilder projeziert, das Hotel de Rôme war grandios und auch der Fernsehturm war wirklich gelungen inszeniert. Also: es lohnt sich…wenn es nicht regnet.

Sonntag

Na, ratet? Bei dem Bild wisst ihr, wie die Nacht war bzw. der Morgen. Auch wenn das Baby dank spätem Abend etwas länger schlief, machte das auf meinem Schlafkonto nicht viel aus. Schade eigentlich. Also weiterhin Kaffee trinken und hoffen, dass es irgendwann besser wird. Wird es doch, oder?

Da das Baby nun auch wesentlich mobiler ist, ist die gemeinsame Zeit auch etwas angespannter. Denn leider läuft sie nicht alleine vorwärts, dafür aber in die Höhe. Alles, was sie erklimmen kann, ist ihres. Hochstühle, Treppen, Regale oder Lerntürme…egal. Hauptsache sie versucht es. Wir lassen sie sich austesten, aber trotzdem kann es manchmal echt gefährlich werden. Sie liebt es dennoch und versucht, jede Möglichkeit zu nutzen. Hui, entspannt ist das nicht…für uns Eltern.

Den Mittagsschlaf der Kinder nutzen wir Eltern zum Arbeiten bzw. Steuern machen. Leidige Themen, die keinen Spaß machen. Also belohnen wir uns mit Ofenpfannkuchen und Obst. Ach und Kaffee, hatte ich ja nicht genug dieses Wochenende, ne? Alle hauen ordentlich rein, denn die Kinder essen es wirklich gern.

Danach geht es für alle raus an die Luft. Nach tagelangem Regen und Sturm war es heut traumhaft. Die Große wollte weiterhin Fahrradfahren üben und auch wir wollten frische Luft und Bewegung. Bis zum Spielplatz haben wir es geschafft, dann hatte jemand keine Lust mehr auf sein Rad. Aber Klettern, das ging noch. Die Kleine war übrigens auch fleißig am Entdecken und Klettern. Auf der wackeligen Hängebrücke ohne Geländer versteht sich, dem wohl sichersten und kleinkinderfreundlichstem Spielgerät weit und breit.

Sonntag ist Badetag bei uns, und heute auch für mich. Die Kinder und herrberlin spielen, also genieße ich etwas Zeit für mich samt Buch und Entspannungsbad. Muss auch mal sein und tut sehr gut. Und ab einem gewissen Punkt konnte ich das Kindergebrüll und die Streitereien sogar ausblenden. Meine neue Superkraft für heute. Ach und am Abend entdecke ich auch den Übeltäter der schlechten Nächte: der erste Eckzahn ist durch, dabei fehlen noch ein paar Backenzähne.

Morgen beginnt wieder eine neue Woche und ich bin wirklich gespannt, was sie so bereit hält.

Liebe Grüße
eure Bella

Weitere Wochenenden in Bildern seht ihr wie immer bei Susanne von Geborgen wachsen.

 

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Mama Maus
    8. Oktober 2017 at 21:21

    Hallo Bella,

    Ich hoffe es war nur der Eckzahn, der euch den Schlaf geraubt hat und wünsche euch ruhigere Nächte.

    Viele Grüße
    Mama Maus

  • Reply
    Ani
    9. Oktober 2017 at 00:04

    Es wird besser liebe Bella. Bis dahin wünsch ich dir Kraft, und Kaffee und Inseln für „me Time“ im Alltag.
    Liebe Grüße. Ani.

  • Reply
    Sarah
    9. Oktober 2017 at 09:21

    Batman ist eindeutig cooler (und ansehnlicher)! Vielleicht besinnt sich das Kind noch.
    Ich wünsche es euch!
    Deine Tochter ist cool!

  • Reply
    Freya
    9. Oktober 2017 at 17:40

    Liebe Bella,
    wir frühstücken am Wochenende auch oft spät und lassen dann auch gerne das Mittagessen ausfallen. Steuer …. bäh das braucht kein Mensch. Da habe ich immer tagelang Bauchweh. Der Ofenpfannkuchen sieht sehr lecker aus und wäre was für meine neue Blogaktion #Lieblingsrezepte. Kannst ja mal reinschauen, wenn du magst.
    Ich wünsche Dir einen tollen Start in die neue Woche und hoffe das Wetter wird besser.

    Liebe Grüße

    Freya

Leave a Reply