Kleinkind Reisen Werbung

Im Auto unterwegs: der Britax-Roemer Evolva im Test

Britax-Roemer Evolva, Kindersitz, Autositz, Kindersitz nach Babyschale, EVOLVA 1-2-3 SL SICT, autofahren Kind, Babysitz, 9 bis 36kg

Habe ich nicht erst vor kurzem mein erstes Baby in der Sitzschale mit dem Auto aus dem Krankenhaus nach Hause geholt? Und nun sitzt dieses „Baby“ schon auf der Rücksitzbank, fordert ihre Lieblingshörspiele ein und erzählt und singt und quatscht. So schnell wie die Zeit vergeht, so schnell wächst meine kleine Große auch und schwupps, ist sie aus der Schale raus. Und Schwups ist sie aus dem ersten Kindersitz raus und ihre Schwester fast rein.

Ein Sitz von 9 bis 36 Kilo: der EVOLVA

Da wir nun also bald zwei große Sitze im Auto haben, haben wir lange überlegt, welchen wir nehmen. Diesmal fiel unsere Wahl auf den Evolva 1-2-3 von Britax Römer. Dieser Sitz ist schon von Stufe 1 an nutzbar und kann bis zum Ende verwendet werden. Wir wollten diesmal einen Sitz, der sowohl mit ISOFIX als auch mit dem Gurt zu befestigen ist. Denn mittlerweile möchte die Große auch mal vorn bei Papa sitzen. Vor allem für unseren Sommerurlaub ist das wichtig, denn dann startet unsere große Reise mit dem Wohnmobil. Das hat leider keinen ISOFIX und so finden wir es noch besser, dass der Sitz beide Möglichkeiten hat. 
Im Gegensatz zum TRIFIX, den wir als ersten Sitz nutzen, ist der EVOLVA wesentlich niedriger und somit kann das Kind sich viel besser allein beschäftigen. Sie kommt eher an andere Dinge ran. Dennoch wirkt der Sitz sehr stabil und sicher. Aber auch hier muss ich wieder festhalten: wir wollen nie wissen, wie sich der Sitz im Falle eines Unfalls macht, deswegen erzähle ich euch, wonach wir unter anderem die Sitze ausgewählt haben. Sicherheit steht da natürlich auch an erster Stelle. Immer.

Unsere Kriterien unterscheiden sich zu denen des Kindes

Dieser Sitz hat sogar einen Seitenaufprallschutz, um die Kräfte im Falle eines Aufpralls abzuschwächen. Neben dem Fünf-Punkt-Gurt und einer verstellbaren Kopfstütze, die sich der Größe des Kindes anpassen lässt, finde ich die Schlafposition sehr gut. Auch dieser Sitz kann leicht angeschrägt werden, so dass das Kind bequemer schlafen kann. Perfekt für lange Touren oder, wie wir gern reisen, zum Mittags- oder Nachtschlaf.

Zunächst hatten wir Probleme, den Sitz einzubauen, aber nachdem wir den Dreh raus hatte, ging es ganz schnell. Das ist ebenso praktisch, wenn der Sitz mal von unserem in Omas Auto wandern muss. Alles in allem sind wir bisher sehr zufrieden mit dem EVOLVA von Britax Roemer. Das Kind hatte aber neben all den Kriterien von uns nur eine Anforderung:

Hauptsache Lila, Mama.

Gern mein Schatz.

Haben eure Kinder auch so einen Farbfimmel und wollen am Liebsten alles in EINER Farbe? Hier sollte aktuell alles Lila sein.

Liebe Grüße
eure Bella

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Roseta
    9. Juni 2017 at 10:27

    Hallo Bella,

    Super interessant, danke fürs Teilen! Kurze Frage: kann dieser Sitz auch rückwärts benützt werden?

    In Spanien gibt es aktuell eine sehr große Bewegung, die empfehlt, dass Kinder IMMER rückwärts fahren sollen und so lang wie es geht (bis 4 oder 5 Jahre). Diese Bewegung wurde von eine Mutter angefangen, dessen Kind in einen Unfall (starkes Bremsen) von innen geköpft wurde und sofort tot. Dies hätte nicht passiert beim Rückwärts fahren. 🙁 Ich denke, dass es noch nicht genug information/produkte darüber gibt…

    Übrigens, Lila finde ich auch wunderschön. Schönes Wochenende! 😉

  • Reply
    Roseta
    20. Juni 2017 at 17:20

    Hallo Bella, ich wollte mit dir und allen deinen Lesserinen dieses Video teilen https://www.youtube.com/watch?v=z_ZhBJ0Z49U

    LG,
    Roseta

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: