Familie Wochenende in Bildern

Ordnung und Chaos: Unser Wochenende in Bildern 9./10. Januar 2016

Wochenende in Bildern, Familienleben, Leben einer Familie, Familie in Berlin, Freizeit mit Kind

Ich mache mir ja wenig Gedanken über unsere Wochenenden, denn es kommt, wie es kommt. Wir unternehmen was, planen manche Dinge lange, anderes entsteht spontan. Das finde ich toll! Und doch sind manche Dinge vorhersehbar. Wie unsere Samstagvormittage…

Samstag

Wie immer habe ich den ersten Teil des Tages für mich und den Haushalt. Das hat sich bei uns so eingespielt und alle finden es toll. miniberlin steht schon früh morgens im Schlafanzug im Flur und möchte „Auken“ (Einkaufen) fahren und Papa und Tochter genießen die Zeit sehr. Oft verbinden sie es mit einer Runde Auto „baden“ oder oder oder. So habe ich genug Zeit, etwas Ordnung in unser tägliches Chaos zu bringen.

Kueche, Aufraumen, Kleinkind, Spielzeug

So sieht das dann in Perfektion aus. Ich habe die Kinderküche aufgeräumt. Inklusive kleinem System und Staumöglichkeiten.

Kleinkind, Spielen, Kinderkueche, ChaosNun ja…wie ihr seht: das Chaos ist wieder da. Und das binnen fünf Minuten, denn miniberlin hat einfach ihr eigenes System. Schade aber auch, dass unsere Meinungen da so auseinander gehen. Es sieht also alles so aus wie vorher und ich hatte für wenige Minuten eine ordentliche Küche. Denn die Spielküche steht in unserer großen Küche, so können wir immer parallel kochen und backen.

 Die beiden haben mir auch etwas mitgebracht, langsam zieht der Frühling bei uns ein. Die Wohnung habe ich die Woche über schon entweihnachtet, nun sieht es irgendwie echt leer aus ohne Adventskalender und Co.

Freunde, Spielen, KleinkindAm Nachmittag geht es weiter mit dem Chaos. Nachdem wir mit Freunden und ihrem Sohn im Park spazieren waren, sind wir alle zusammen zu uns. Denn wie immer dürfen Kaffee und Kuchen am Wochenende nicht fehlen. In toller Gesellschaft umso besser und die Kinder haben toll gespielt. Na ok, das Teilen klappt in dem Alter nur bedingt, dafür ist das Wegnehmen sehr ausgeprägt. Aber ich glaube, mit knapp zwei Jahren wäre es anders auch etwas verwunderlich.

Brot, Steak, Essen, Salat, AbendessenAm Abend haben wir dann gegrillt. Wobei, was heißt wir? Hier grillt nur herrberlin und das auch recht perfektionistisch. Mir war eher nach gesund, nachdem mein aktueller Schwangerschafts-Appetit vorwiegend Weißmehl und Zucker wünscht. Also gab es Salat zusammen mit einem selbstgebackenen Brot nach dem Rezept der lieben Dani.

Sonntag

Der Tag begann früh und ohne großes Frühstück. Denn wir sind in herrberlins Heimat unterwegs, die Uroma besuchen.

Glas, teeEs wartet schon ein leckerer Tee und wie Uromas so sind, wird dafür auch das beste Geschirr rausgeholt. Ich mag diese kleinen alten Gläser mit leichten Verzierungen. Irgendwie bin ich der Meinung, die haben schon einiges erlebt in all den Jahren.

Kleinkind, Essen, EisUnd wie Uromas nun mal AUCH sind: vor dem Mittag kann man dem Kind auch mal ein Eis geben. Da guckt man einmal nicht hin, schon steht es da. Was willste machen? miniberlin hat sich also fleißig ans Löffeln gemacht und dank vieler vieler Servietten bliebt das Sofa ohne Schäden. Dafür sah ich danach aus…fragt nicht.

Sonnenuntergang, Fahren, AutoNach einem Mittag mit einem alten Freund in einem kleinen urigen Restaurant ging es auch schon wieder Richtung Heimat. Da wir die ganze Zeit gequatscht haben, habe ich auch keine Bilder gemacht. Aber glaubt mir, es war lecker. Und da aktuell die Sonne recht früh untergeht, hatten wir auf dem Heimweg schon diesen tollen Ausblick.

 Übrigens, Uromas sind auch so, dass sie einfach etwas kaufen fürs Kind. Wie diesen Traktor, der wirklich Geräusche ohne Ende auf Lager hat. Dieses Exemplar ist besonders Elternfreundlich, denn er besitzt keinen Aus-Schalter. Also wen von euch dürfen wir besuchen und den Traktor rein zufällig bei euch vergessen?

 Am Abend gibt es nochmals das selbst gebackene Brot. Und es hat sich erstaunlich frisch gehalten über Nacht, besser als manche Brote vom Bäcker. Ich glaube, ich probiere mich nun mal öfter darin. Als nächstes möchte ich Brötchen backen. Habt ihr Rezepte, die sich wirklich lohnen?

Baden. Wanne, Wasser, Schaum, KleinkindSo vorhersehbar, wie unsere Wochenenden beginnen, enden sie auch. Es ist Badezeit. Heut möchte miniberlin mal wieder alle Tiere und Bücher mitnehmen, die wassertauglich sind. Demnach ist es auch etwas eng, aber das soll den Spaß ja nicht aufhalten.

Sagt mal, was ich noch fragen wollte: interessieren euch eigentlich Schwangerschaftsupdates? Ich möchte ja nicht permanent davon schreiben, denn es gibt so viele Themen, aber zu kurz soll es auch nicht kommen.

Liebe Grüße
eure Bella

Weitere Wochenenden in Bildern findet ihr wie immer bei Susanne von Geborgen wachsen.

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Kathrin
    10. Januar 2016 at 21:16

    Gerne mal ein Schwangerschaftsupdate. Das fände ich total interessant.

  • Reply
    Juli
    10. Januar 2016 at 21:47

    Definitiv! Immer her mit den Updates – wir fiebern doch mit auf miniberlin 2!

  • Reply
    Isa
    11. Januar 2016 at 07:52

    Wir haben gestern auch Brot gebacken. Die Große meinte heute Morgen, dass ihr gekauftes Brot besser schmecken würde . Na prima 🙂

    Ich bin zwar durch mit der Familienplanung, lese aber gerne über Schwangerschaften. Ist doch was Besonderes!

    Schönen Wochenstart und Grüße aus HH
    Isa

  • Reply
    grossekoepfe (@aluberlin)
    11. Januar 2016 at 07:57

    Das mit der Küche in der Küche wünsche ich mir ja auch, aber vier müssen alle an einem Herd. Naja. Lg

  • Reply
    Bianca
    11. Januar 2016 at 17:30

    Schreib bitte über die Schwangerschaft. 🙂 und wenn du gute Brötchenrezepte gefunden hast, dann auch bitte darüber. 🙂 ich wünsche dir eine schöne Woche. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Isa Cancel Reply