Blogging Familie

Ruhe und Bloggerfreu(n)den: Unser Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern, Familienleben, Leben einer Familie, Familie in Berlin, Freizeit mit Kind

Dieses Wochenende begann schon mit Bloggerfreuden bei der Lesung in der Kleinen Fabriek von „Sehr gerne Mama, du Arschbombe“. Der Samstag war dementsprechend ruhig und voller Familienzeit.

Samstag

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Kruemel, KinderhandWir müssen allein frühstücken, da herrberlin mit einem Freund unterwegs ist. Deswegen muss ich mir auch mit miniberlin die Krümel teilen- nicht so einfach, wenn beide sehr gern welche vom Teller picken.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Kruemel, KinderhandDemnach entfällt auch mein morgendliches Haushaltsprogramm allein, also mache ich mir keine Mühe und genieße erstmal einen Tee. Aufräumen kann ich nebenbei und ganz ehrlich: mit Kind ist das eh eine endlose Geschichte.

Pizza, Dieb, Wochenende in Bildern, Familienzeit, Kruemel, KinderhandMittags sind wir immer noch allein, Papas Frühstück zieht sich. Also machen wir uns frischen Flammkuchen. Aber wer kann sich denn da nicht zurück halten und nascht? Nur beim Mittag hat sie die Paprika nicht mehr gewollt. Komisch, aber normal bei uns.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Während das Kind schläft, genieße ich etwas Zeit für mich. Immer, wenn herrberlin mit dem Flieger unterwegs ist, bringt er mir sinnfreien Zeitschriften mit. Die finde ich ab und an toll- würde aber nie Geld dafür ausgehen. Gut, wenn das eine Fluglinie für mich tut. Nebenbei mache ich mir die Nägel mit meiner aktuellen Lieblingsfarbe von Essie: Chinchilly.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Gummistefel, Herbst, SpaziergangNach dem Schläfchen zieht es uns an die frische Luft. Mit Gummistiefeln gekleidet stapfen wir durch Laub und Pfützen- da kann man schon seine Zeit vergessen.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Kinderhand, Herbst, SpaziergangSo dauert es auch, um mal 500 Meter zurück zu legen. Alles muss betrachtet und untersucht werden. Ist diese Laterne wirklich fest oder kann ich sie umkippen? Wer weiß, deswegen muss miniberlin auch auf Nummer sicher gehen.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Kochen, Essen, Messer, Gemüse, MandelAbends haben wir Freunde zu Besuch und ich koche Asiatisch. Was genau und warum und wie berichte ich euch im Laufe der Woche, denn wir durften etwas tolles testen. Es hat allen geschmeckt und war ein toller Abend. Da vergisst man auch mal die Zeit…also wir. Nicht das Kind am kommenden Morgen.

Sonntag

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Kaffee, Kinderhand, Demnach waren wir wieder früh wach. Um 7 Uhr klang „Liebe liebe Sonne“ aus dem Babyphone- ein sicheres Zeichen, dass das Kind nicht mehr einschlafen wird. Sie übt sich also im Kaffee machen, ein guter Anfang wie ich finde.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Bella, SelfieSchon bald nach dem Frühstück mache ich mich auf den Weg nach Charlottenburg, denn es ist #Elternbloggercafe von #Styleranking. Ein tolles Event- vor allem zum Netzwerken unter Bloggern und anderen Kreativen.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, ebcEs gibt zahlreiche Leckereien, unter anderem Smoothies. Und wie das so ist, wird ununterbrochen erzählt, denn viele sieht man nicht oft auch wenn wir in einer Stadt wohnen.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Ravensburger, SpielMit Andrea vom Blog Runzelfüsschen untersuchen wir sogleich die Spiele und einigen uns auf einen baldigen Spielnachmittag mit den Kindern, dass sie einiges ausprobieren können. Wir sind gespannt.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Schnullerkette, dm, Unter anderem gibt es auch einen Stand von dm babylive. Dort konnten wir Windeltorten oder Schnullerketten basteln. Ich entscheide mich natürlich für das gefährlichere und verletze mich gleich. Super. Nicht. Aber egal, Mamas haben ja immer Pflaster dabei. Also ich nicht, andere. So verarztete mich Sarah von mamaskind gleich.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Kleinkind, Pfütze, Gummistiefel, Herbst, DraussenNach dem Event bin ich gleich wieder heim, denn Familienzeit ist kostbar, gerade am Sonntag. Das sehen ein Glück auch andere so und so werde ich an der Bahn schon ungeduldig erwartet. Mein Herz wurde weich, als ich sie da stehen sah, vor Freude hüpfend.

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Kleinkind, Pfütze, Gummistiiefel, Herbst, DraussenHüpfend ging es weiter, denn Hand in Hand ging es in die erste Pfütze. Da ich die falschen Schuhe anhatte, musste miniberlin da allein durch. Ihr egal, Hauptsache nass. Wie sie gelacht hat dabei- wunderbar.

So, dass war mein Wochenende in aller Kürze. Mehr Wochenenden findet ihr wie immer bei Susanne von Geborgen wachsen.

Liebe Grüße
eure Bella

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Sarah (mamaskind.de)
    18. Oktober 2015 at 21:27

    Das ist so süß, dass du abgeholt wurdest! Ich liebe es!
    Ich werde mir merken, dass Schnullerkettenbasteln gefährlich ist. Aber schau mal: A-Lu, Andrea & Co. zauberten Ketten und wurden angemeckert: auch gefährlich! Also: immer auf dem Pfad bleiben! 😉

  • Reply
    Andrea vom Runzelfuesschen Blog
    18. Oktober 2015 at 21:27

    Mein hübesches Armband ist nicht bei den Fotos dabei? Schnüff! Dabei habe ich das vollkommen illegal für dich gebastelt!
    Auf den Spielenachmittag freue ich mich übrigens schon. Ich werde ich Wohnung vorher ausmisten, sonst finden wir die Mäuse nie mehr wieder!

  • Reply
    fraumierau
    18. Oktober 2015 at 21:34

    Mein Sohn mag Gemüse prinzipiell auch lieber roh als gebacken, besonders bei Paprika.

  • Reply
    JesSi Ca
    18. Oktober 2015 at 22:11

    Meine liebe Bella, das sieht nach einem schönem Wochenende aus. Ist es nicht herzlich wie sehr sich die Kleinen freuen wenn sie ins wieder sehen. Die Motte fiel mit so um den Hals nach der tollen Nacht bei Oma und Opa.
    Schön das Du die tollen Mädels gesehen hast. Es war bestimmt schön miteinander.

    Lass Dich drücken
    JesSi

  • Reply
    Wir am Wochenende: 17. und 18. Oktober 2015
    19. Oktober 2015 at 07:28

    […] Zum Beispiel mit Johnny von Weddinger Berg, Alu von Große Köpfe, Frau Mutter, Supermom, Bella von Familieberlin und vielen, vielen weiteren […]

Leave a Reply