Familie Wochenende in Bildern

Unser Wochenende in Bildern 14./15. Februar

Endlich habe ich es wieder geschafft: unser Wochenende in Bildern, aufgerufen von Susanne von Geborgen Wachsen.  Dieses Wochenende stand (mal wieder) ganz unter dem Motto PARTY. Doch dieses Mal ist es eine ganz besondere für uns, denn unser Baby ist ein Jahr alt geworden. Ich habe ja schon berichtet, dass unser Valentinstag seit 2014 eine ganz besondere Bedeutung hat und so drehte sich das Wochenende ganz um miniberlin. Ich persönlich mag meinen Geburtstag nicht gern feiern, aber für mein kleines Herz ist es was anderes. Sie soll an diesem Tag noch mehr merken als sonst, wie dankbar wir für sie sind. Ist das übertrieben?

Kindergeburtstag, Feiern, Baby, Party, Puppe, Zug

Kindergeburtstag, Feiern, Baby, Party

miniberlin gönnte sich natürlich auch an ihrem Geburtstag keinen langen Schlaf und so saßen wir um 7:30 Uhr schon an ihrem Geburtstagstisch. Sie war eher fasziniert von den Kerzen als von ihrem Geschenk, der selbstgemachten Puppe. (Dazu werde ich demnächst ausführlich berichten.) Das Auspusten fand sie am tollsten und seitdem ist sie damit beschäftigt, Pusten „zu üben“.

Kindergeburtstag, Feiern, Baby, Party, Muffin, Kerze

Zum Frühstück gab es dann mal keinen Haferbrei, Obst oder Joghurt, sondern Blaubeermuffins. Für unseren Geburtstagsfussel nur das Beste und extra mit Herzchen dekoriert. Sie liebste es, ihre Finger in den Teig zu stecken und so alles blau zu färben. Der Papa bekam natürlich auch einen (er LIEBT Kuchen), denn sonst hätte es am frühen Morgen schon neidische Blicke gegeben.

Bild4_Tisch

Den Rest des Tages waren wir mit Vorbereitungen beschäftigt, denn wenn die ganze enge Familie kommt, ist die Wohnung schnell voll. Also mussten wir Möbel rücken und die Tafel schön dekorieren. Von miniberlins Tante gab es eine tolle und vor allem leckere Geburtstagstorte. Sie hat sich richtig Mühe gegeben. Es ist toll, wenn wir wissen, wie wichtig das kleine Wesen allen ist und sie hat es an diesem Tag definitiv gespürt.

Bild5_Geschenke

Weiter ging es natürlich auch mit Geschenken. miniberlin hat sich über alles gefreut, sie hat das Papier aufgerissen und allen stets ihr strahlendes Lächeln zugeworfen. Und erstaunlicherweise gab es wenig Spielzeug, denn davon hat sie wirklich genug. Neben Kinderzimmerdeko, einem persönlichem Buch und Kleidung gab es vor allem Geld für einen neuen Kindersitz. Das finde ich immer sinnvoller als noch mehr Plüschtiere oder Bausteine. Sie ist mittlerweile fast zu groß für ihre Babyschale und so können wir kommende Woche losziehen und uns beraten lassen. Habt ihr da eine Empfehlung?

Kindergeburtstag, Feiern, Baby, Party, Hasen, Babyhand, Kennenlernen

Was ich an unseren Familienfeiern immer toll finde ist, dass auch alle Kinder zusammen kommen. miniberlin hat 3 Cousinen und alle zusammen haben immer Spaß. Da wird es schonmal lauter. Die Kleinste im Bunde ist gerad 6 Monate. Sie war vor allem von unseren Kaninchen fasziniert, die im Wohnzimmer leben.

Kindergeburtstag, Feiern, Baby, Party, spielen, KinderDa miniberlins Cousine ebenfalls einen Tag vorher Geburtstag hatte, gab es auch Spielsachen für Große. Alle versuchten, sich bei Twister zu verrenken, inklusive Oma und Opa. miniberlin hat es auch versucht, aber irgendwie klappte es nicht ganz mit dem Stillhalten. Rechts und Links kann sie auch noch nicht auseinander halten. Muss sie wohl von mir haben.

Kindergeburtstag, Feiern, Baby, Party, Frühstück

Den Abend haben wir ausklingen lassen, deswegen mussten wir Sonntag aufräumen. Aber nicht, ohne ein ausgiebiges Frühstück. Tante und Onkel waren auch noch da und so hatte miniberlin neue Gesichter zum Flirten. Sie hat von ihrem Opa einen niedlichen Blick gelernt: sie rümpft die Nase, zwinkert einem zu und lacht dabei süß. Damit hat sie schon so einige Herzen gebrochen.

Bild10_Mittagsschlaf

Anscheinend braucht man mit einem Jahr und einem Tag keinen Mittagsschlag mehr machen. Jedenfalls sah es mittags bei uns so aus. miniberlin wollte einfach nicht schlafen sondern spielen. Mit etwas Geduld ist sie dann aber doch kurz ins Traumland. Ganz ehrlich, wer würde das nicht wollen nach dem Tag gestern? Und sie musste sich auch ausruhen für ihre kleinen Partygäste, auch wenn ihr Lieblingsfreund leider krank ist. Und ich konnte eine kleine Pause auch gut vertragen, denn für mich geht es ab morgen wieder arbeiten.

Bild11_füttern

Am Nachmittag hatten wir dann die kleinere Feier für miniberlin. Eine Freundin war mit ihrer Tochter da und so konnte miniberlin noch etwas mit Gleichaltrigen spielen. Sie genossen es sichtlich, die Mädels fütterten sich gegenseitig mit Kekse und Kuchen. Ja, langsam merkt man, wie sie gegenseitig aufeinander eingehen und verschiedene Rollen spielen.

Bild12_baden

Vor dem Schlafengehen wurde miniberlin dann noch schnell gebadet. Kuchen, Leberwurst und Banane in den Haaren sollte nicht länger sein.

Bild13_arbeiten

Und nun muss ich mich noch etwas auf morgen vorbereiten. Ich glaube, in Schlumpilook werde ich morgen im Büro zu sehr auffallen. Also habe ich eine Ecke in meinem Schrank geöffnet, die ich seit Ende 2013 nicht ansah: die „Schicke“ mit Sakkos, Blusen und Co.

Das war unser Wochenende. Etwas, was man auf den Bildern nicht sieht, voll mit Glück, viel Wehmut und auch einigen Tränchen. Sowohl des Glücks über mein Baby als auch durch Traurigkeit, da nun unsere gemeinsame „Frei“Zeit zu Ende geht.

Habt einen guten Start in die Woche,
eure Bella

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    fraumierau
    15. Februar 2015 at 20:23

    Das sieht nach einem wunderschönen Wochenende und zauberhaftem Geburtstag aus!

  • Reply
    Motte's Mama
    15. Februar 2015 at 21:16

    Der Geburtstagszug ist wunderbar

    • Reply
      familieberlin
      16. Februar 2015 at 05:25

      Der ist von Goki. Es gibt auch noch andere Motive. Fand den toll, denn da man die Zahlen ändern kann, hat sie jedes Jahr dasselbe Ritual. Den bekommst du bei Amazon zB.

  • Reply
    Sarah
    15. Februar 2015 at 21:51

    Oh, wie schön! Der erste Geburtstag ist so schön, aber ein weinendes Auge hängt doch dem ehemaligen Baby her. Mir ging es damals jedenfalls so (und nun wird der Große schon 5).
    Kindersitz ist eine tolle Idee zum ersten Geburtstag! 🙂
    Alles wird gut, anders, aber gut!
    Liebe Grüße
    Sarah

  • Reply
    Henning
    16. Februar 2015 at 07:46

    Wegen des Kindersitzes: Wir haben uns einen Maxi-Cosi-Kindersitz von 9 bis 18 kg gekauft und sind damit sehr zufrieden: http://www.amazon.de/gp/product/B006ZH9LPW

  • Reply
    Henning
    16. Februar 2015 at 07:47

    Wegen des Kindersitzes: Wir haben uns einen Maxi-Cosi-Kindersitz für 9 bis 18 kg gekauft und sind damit ganz zufrieden: http://www.amazon.de/gp/product/B006ZH9LPW

  • Reply
    Katinka
    16. Februar 2015 at 08:37

    Oh wie schön! Und ja, es ist komisch, wieder arbeiten zu gehen. Es beginnt ein neuer Abschnitt, das Baby wird ein Kleinkind. Hast Du bei Autositzen schon an Reboarder gedacht? Liebe Grüsse, Katrin

    • Reply
      familieberlin
      17. Februar 2015 at 08:12

      Ja, mittlerweile schon. Mich haben schon mehrere auf die Reboarder aufmerksam gemacht. Hatten wir bisher nicht auf dem Schirm. Nun recherchiere ich dazu mal. :)DANKE

  • Reply
    #eingewöhnung4/5: Dann hängen wa ma noch was ran | familieberlin
    17. Februar 2015 at 08:50

    […] kam bisher nicht dazu, unsere letzte Woche zu resumieren, da wir lieber gebacken und gefeiert haben. Seit letzter Woche isst miniberlin im Kindergarten Mittag. Und das nicht zu knapp. […]

Leave a Reply